Wie erfasst man die Zahlstelle für eine IBAN-Zahlung ins Ausland?

Um eine IBAN-Zahlung ins Ausland zu tätigen muss der SWIFT-Code in der Lieferanten-Zahlstelle erfasst werden.

Der SWIFT-BIC (BIC ist die Abkürzung für Business Identifier Code) wird umgangssprachlich auch BIC-Code oder SWIFT-Code genanntI
Der BIC oder SWIFT-Code hat eine Länge von 8 oder 11 alphanumerische Zeichen und folgenden Aufbau: 
BBBBCCLLbbb


BBBB  4-stelliger Bankcode, vom Geldinstitut frei wählbar (nur Alphazeichen)
CC    2-stelliger Ländercode nach ISO 3166-1 (nur Alphazeichen)
LL    2-stellige Codierung des Ortes (alphanumerische Zeichen; wenn das zweite Zeichen eine 1 ist, so handelt es sich um einen passiven SWIFT-Teilnehmer; wenn das zweite Zeichen eine 0 ist, so handelt es sich um einen Test-BIC)
bbb   3-stellige Kennzeichnung (Branch-Code) der Filiale oder Abteilung (optional, Standard: "XXX", kann weggelassen werden, andere Kennzeichen nicht) 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen