suissetec - Fehlermeldung: Provider kann nicht gefunden werden, möglicherweise ist er nicht richtig installiert worden. – KalkQuick

Je nach installierter Office Version kann die suissetec Kalkulation nicht gestartet werden und es erscheint eine Meldung.
Dieser Artikel erklärt, wie das Problem behoben werden kann.

Diese Anleitung ist geeignet für:
suissetec Kalkulation.

Diese Anleitung ist nicht geeignet für:
Einrichtungen ohne suissetec Kalkulation.

 


KALKQUICK 2019

Der 'Microsoft.ACE.OLEDB.12.0'-Provider ist nicht auf dem lokalen Computer registriert.

Einrichtungen mit suissetec Workflow mySORBA und Workspace 2015 und neuer

Die Anleitung erklärt, wie man die Access Engine  

  1. Alle Office Produkte schliessen
  2. CMD als Administrator starten
  3. AccessDatabaseEngine_X64 (2010) herunterladen in das Verzeichnis "C:\Temp".
    ->Es muss die 2010er Version sein, selbst wenn eine neuere Office Version installiert ist!
  4. Im CMD-Fenster den Befehl "C:\Temp\AccessDatabaseEngine_X64 /passive" eingeben und "Enter".
     

     
  5. Ebenfalls im CMD-Fenster "regedit" eingeben und "Enter".
  6. Nun geht der Registrierungs-Editor auf, hier durchwählen bis:
    Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\14.0\Common\FilesPaths
  7. Den Eintrag "mso.dll" löschen
     

     

Nun sollte das Excel / Word funktionieren und ebenfalls der suissetec Workflow.
Das Excel darf nicht gestartet werden, bevor man diesen Eintrag aus dem Registrierungs-Editor gelöscht hat.

Dasselbe Vorgehen kann auch ausgeführt werden, wenn es 32-Bit nicht geht.
Dann einfach die 32-Bit AccessDatabaseEngine verwenden: AccessDatabaseEngine.exe (2010)

Einrichtungen mit suissetec / SSIV Makro (Workspace 2014 und älter)

Makros können nur unter 32-Bit Sorba ausgeführt werden.

Darunter geht auch der SSIV-Workflow und diverse Makros die bestimmte Funktionen ausführen müssen.

Variante 1
Sorba im 32-Bit Modus starten -> QWorkspace.exe (32-Bit), QWorkspace64.exe (64-Bit).

Variante 2
Das Makro wurde ab Version 2015 als Workflow integriert und muss nicht mehr als Makro ausgeführt / installiert werden.

Hinweis

Es empfiehlt sich allgemein mit dem Workflow zu arbeiten und eine aktuelle mySORBA Version zu verwenden.

 


Sie finden diesen Artikel auch unter folgenden Begriffen:
Office, Makro, Access , mySORBA , externe Komponente , suissetec , ssiv , KalkQuick , CQ , Fehlermeldung

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.