Lohnverbuchung FiBu-Definition ändern

Die Lohnarten-Verbuchungsdefinition kann pro Lohnkategorie und pro Geschäftsjahr einzeln hinterlegt werden.

FiBu-Definitionen pro Geschäftsjahr
FiBu-Definitionen pro Lohnkategorie

 

FiBu - Definitionen pro Geschäftsjahr

Das Modul „Lohn“ bezieht das zu bearbeitende Geschäftsjahr aus dem Modul „FIBU-Journal“.  In den Einstellungen der FiBu-Definitionen (im Modul „Lohn“ unter „Lohnkonfiguration“-„Lohnartenverwaltung“-„FiBu-Definitionen“) ist das zu bearbeitende Geschäftsjahr im Rahmen des Fensters ersichtlich (in diesem Beispiel werden die Definitionen für das Jahr 2015 angepasst):

Möchten Sie die FiBu-Definitionen für ein anderes Geschäftsjahr anpassen, ändern Sie im Modul „FIBU-Journal“ das Buchungsjahr (Modul „FIBU-Journal“ unter „Bearbeiten“-„Buchungsjahr“):


FiBu - Definitionen pro Lohnkategorie

Lohnarten können pro Lohnkategorie unterschiedlich verbucht werden. Beim Öffnen der FiBu-Definitionen erhalten Sie eine Abfrage sämtlicher erfasster Lohnkategorien (unabhängig davon, ob eine Lohnkategorie verwendet ist oder nicht). Die oberste Zeile (hier blau eingefärbt), entspricht einem leeren Eintrag und ist gültig für sämtliche Mitarbeiter, denen keine spezifische Lohnkategorie zugewiesen ist:

Tipp: Damit Sie bei einem Wechsel der Verbuchungsdefinition nicht sämtliche Lohnkategorien einzeln anpassen müssen, können Sie die Verbuchungsdefinition von einer Lohnkategorie auf eine andere (oder alle anderen) kopieren.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die FiBu-Verbuchungsdefinition einer beliebigen Lohnkategorie
    (im Beispiel wird die Verbuchungsdefinition der Lohnart „Monatslohn“ von der Lohnkategorie „Bauführer“ auf die Lohnkategorie „Polier“ kopiert).
  2. Passen Sie die Verbuchungsdefinition wie gewünscht an.
  3. Lassen Sie den Cursor auf der entsprechenden Zeile stehen und wählen Sie „Extras“-„Einzelne Verbuchungsdefinition kopieren“:
  4. Wählen Sie im Fenster „Kopieren von:“ die Lohnkategorie, die Sie soeben angepasst haben und bestätigen Sie mit OK (hier „Bauführer“):
  5. Wählen Sie im Fenster „Kopieren nach:“ die gewünschte Lohnkategorie, welche die analoge Verbuchungsdefinition erhalten soll (hier „Polier“):
  6. Folgende Meldung bestätigt Ihnen die Kopie:

Alternativ können Sie die angepasste Verbuchungsdefinition auf sämtliche Lohnkategorien kopieren. Das Vorgehen ist analog der einzelnen Verbuchung, lediglich bei „Kopieren nach:“ wählen Sie den Eintrag „Alle“:

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen