Für NPK-Devis gibt es die Funktion "Unterposition kopieren (F8)".
Damit wird eine Leistungsposition kopiert, ohne das eine neue Position / Reserverposition eröffnet werden muss.

Hier muss eine andere Gliederung als die bereits bestehende eröffnet werden.
Dies geschieht nach den Regeln von "Informationen für Anwender '92" vom CRB.

Die nun kopierte Position mit der Objektgliederung "H1_3" hat dieselbe HPos- und UPos-Nummer erhalten wie "H1_2". Sie ist aber optisch losgelöst und hat auch ein "eigenes" Ausmassfenster (F3).

Tipp
Bei einem SIA-Export oder Import werden die Gliederungen automatisch aufgesplittet.
Dies ist eine Vorgabe der Schnittstelle und kann nicht verändert werden.

 


Sie finden diesen Artikel auch unter folgenden Begriffen:

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.