Primärvariante nicht vorhanden – DevisQuick

Arbeitet man im Leistungsverzeichnis mit Varianten, muss eine Variante pro Variantengruppe immer als Primärvariante definiert werden.

  • Dies macht man über "Extras/Primärvarianten" im DevisQuick.

Wenn das Leistungsverzeichnis eigentlich gar keine Varianten verwendet, muss man die Gliederungen bereinigen.
Dies kann man wie folgt machen:

  • Im Gliederungsfenster (F3) die Sekundärgliederungen "Fenster/Sekundärgliederungen" öffnen.
  • Die Verschiedenen Varianten-Einträge mit "Bearbeiten/Ersetzen" leeren.






    ! = Feld leeren.

    Dies muss für jeden Varianten-Eintrag gemacht werden.




  • Anschliessend muss das Fenster der Primärvarianten "Extras/Primärvarianten" im DevisQuick ausgeführt werden, damit die Tabelle bereinigt wird.



  • Möglicherweise sind Positionen, noch mit "nicht einrechnen" über die Mengenart definiert, diese müssen, wenn nötig korrigiert werden.

 


Sie finden diesen Artikel auch unter folgenden Begriffen:

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.