Jahresabschluss - Warnung: Umlagen-Daten nicht verbucht / Umlagen-Periode nicht verbucht

Diese Meldung kommt beim Jahresabschluss, wenn man ein Geschäftsjahr abschliessen möchte, dessen Umlagen-Daten vom Umlagen-Journal und Umlagen-Periode noch nicht verbucht wurden.

Dies geht nicht automatisch über die Funktion "Geschäftsjahr abschliessen" unter "Fenster/Jahresabschluss", sondern muss manuell gemacht werden.

Wichtig
Bevor man die Umlagen-Periode und Umlagen-Journal verbucht, müssen sämtliche Daten der Zusatzjournale (Debi-, Kredi-, Lohn-, Material- und Fremdleistungs-Journale), welche in das Geschäftsjahr fliessen, in die FiBu verbucht werden.

Zudem muss unbedingt die Reihenfolge Gemeinkosten -> Umlagen oder Umlagen -> Gemeinkosten beachtet werden!
Werden zum Beispiel die Gemeinkosten nach den Umlagen gerechnet, müssen zuerst die Umlagen verbucht werden. Werden aber die Umlagen nach den Gemeinkosten verteilt, müssen zuerst die Gemeinkosten verbucht werden.

Beispiel, wie die Umlagen der Periode 2015 verbucht werden (Achtung nach dem Bestätigen bei Schritt 5 mit "Ja" ist die Übertragung definitiv):

  1. Überprüfen dass sämtliche Daten der Zusatzjournale verbucht sind.
    Dies wird am besten über die Verbuchungs-Funktionen überprüft.



    (Lohn, Material, Inventar und Fremdleistungen)



    (Debitoren und Kreditoren)

    Plus eventuell gemachte Zusatzjournale im FIBU-Journal, welche ebenfalls mit den Umlagen gerechnet werden sollen.

  2. Umlage-Lauf für das 2015 ausführen ("FIBU-Journal -> Fenster/Umlagen").
    Im Fenster die Funktion "Extras/Verbuchung starten" anklicken.



  3. Im aufgehenden Dialog, sollten die Haken für "inkl. unverbuchte Daten" nicht aktiviert sein, denn es sollten keine unverbuchten Daten mehr vorhanden sein.
    Ebenfalls unter "Selektion einbezogene Zusatzjournale" ist nicht mehr notwendig.
    Das Ziel-Journal "Uml-Buchungen.fbj" wird vom Programm selber angewählt und muss da nicht gesetzt werden.



  4. Das Fenster der Umlagen wieder schliessen und das Zusatzjournal "Uml-Buchungen.fbj" unter "FIBU-Journal -> Fenster/Zusatzjournale" öffnen.



  5. Wenn es Umlage-Buchungen erstellt hat, können diese mit der Funktion "Datei/Buchungen übertragen" definitiv in die FiBu übertragen werden.
    Danach ist die betreffende Umlagen-Periode definitiv abgeschlossen!





  6. Nach dem Bestätigen mit "Ja" hat es sämtliche Umlagen-Buchungen der Periode in die FiBu übertragen und aus dem Zusatzjournal gelöscht.
    Zudem ist die Periode unter "Fenster/Umlagen" abgeschlossen.



 

Tipp
Korrekturen können jetzt nur noch von Hand, direkt im FiBu-Journal gemacht werden.

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen