Daten in Schulungsumgebung kopieren – Grundeinstellungen

In diesem Artikel geht es darum, dass die Daten in die Schulungsumgebung kopiert werden.

Diese Anleitung ist geeignet für:
mySORBA, mySORBA.Light, mySORBA.Studenten ab Version 18.0.429
SORBA Workspace ab Version 16.0.388

Diese Anleitung ist nicht geeignet für:
mySORBA, mySORBA.Light, mySORBA.Studenten Versionen bis 18.0.428
SORBA Workspace Versionen bis 16.0.387

Daten in Schulungsumgebung kopieren

Für Übungszwecke können die Arbeitsdaten in eine Schulungsumgebung kopiert werden. Zum Beispiel, wenn man den Jahresabschluss in einer nicht "scharfen" Umgebung testen möchte.

Tipp

Es ist nicht möglich von der Schulungsumgebung einen Export der Daten in die Arbeitsumgebung zu machen.

Der Menüpunkt für das Kopieren befindet sich unter: "Sorba-Icon -> Programm-Verwaltung -> Datensicherung -> Daten in Schulungsumgebung kopieren".

Wenn im Ordner "Backup" der Sorbadaten keine entsprechende "Zip-Datei" enthalten ist, wird automatisch der aktuelle Stand exportiert.
Ansonsten erhält man beim Ausführen folgende Abfrage:

Ja - Die aktuelle Zip-Datei im Backupordner der Arbeitsdomäne wird in die Schulungsumgebung kopiert.
Nein - Es "zipt" den aktuellen Stand dieser Domäne und lädt diesen in die Schulungsumgebung (der Arbeitsplatz ist während diesem Vorgang blockiert).

Beim nächsten Aufstarten der Domäne in der Schulungsumgebung erhält man dann die Abfrage, ob die Daten definitiv eingelesen werden sollen.

Ja - Die Schulungsdaten werden mit dem erwähnten Stand überschrieben.
Nein - Die Schulungsdaten bleiben bestehen, es werden keine Daten übernommen.


Sie finden diesen Artikel auch unter folgenden Begriffen:

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 1 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.