Artikel - Woher kommt der MwSt-Code und das Ertrags-Konto?

Der verwendete Mehrwertsteuer-Code und Ertragskonto für den Artikel im Unterhalt unterliegt einem komplexen Ablauf, das wollen wir in diesem Helpcenter-Artikel genauer aufzeigen.

Dabei unterscheidet das Programm grundsätzlich ob der Artikel ab dem Arbeitsstamm weitervererbt oder ob er von Hand eingefügt wurde:

Ab Version 18.09.2015 gibt es im Lagerstamm folgende Option:

Unterhalt (Std) Haken gesetzt - MwSt-Code wird weitervererbt, wird aber der Artikel neu eingefügt, lädt es direkt den MwSt-Code und jenachdem wo man sich befindet das Ertrags-Konto vom Lagerstamm. Es wird in jedem Fall das Ertrags-Konto vom Lagerstamm verwendet, für diesen Artikel.
Unterhalt (Std) Haken nicht gesetzt - MwSt-Code und Ertragskonto werden immer weitervererbt oder beim Einfügen, zum Beispiel im Rapport ab dem Arbeitsstamm geladen.

Artikel im Arbeitsstamm einfügen
Haken gesetzt - MwSt-Code ab Lagerstamm.
Haken nicht gesetzt - MwSt-Code Standard aus MwSt-Tabelle.

Artikel in Projektarbeit einfügen
Haken gesetzt - MwSt-Code ab Lagerstamm.
Haken nicht gesetzt - MwSt-Code Standard aus MwSt-Tabelle

Artikel in Aufgabe einfügen
Haken gesetzt - MwSt-Code ab Lagerstamm.
Haken nicht gesetzt - MwSt-Code Standard aus MwSt-Tabelle.

Artikel in Verrechnung einfügen
Haken gesetzt - MwSt-Code und Ertrag-Kto. ab Lagerstamm.
Haken nicht gesetzt - MwSt-Code Standard aus MwSt-Tabelle, Ertrag-Kto. Standard ab Verrechnung.

Artikel in Rechnungen einfügen
Haken gesetzt - MwSt-Code und Ertrag-Kto. ab Lagerstamm.
Haken nicht gesetzt - MwSt-Code Standard aus MwSt-Tabelle, Ertrag-Kto. ab Aufgabe in Rechnung.

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen