No Write-Access for Registry-Key: SORBA PDF Creator – Grundeinstellungen

Unter Windows 10 erhält man beim erstellen von einem PDF aus dem SORBA Workspace möglicherweise folgende Fehlermeldung:

Dies liegt daran, dass auf Windows 10 der Windows-Registry-Eintrag mit der Berechtigung "nur für Administratoren" geschrieben wird.
So können "normale" Benutzer keine PDF's mehr generieren.

Um dies zu beheben, muss nur die Berechtigung in der Windows-Registry korrigiert werden:

1. regedit.exe als Administrator starten.

2. Zum Eintrag "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Hardware Profiles\Current\Software\SORBA PDF Creator" navigieren.

Falls der Unterordner "SORBA PDF Creator" nicht vorhanden ist, muss die Berechtigungsänderung auf dem Ordner "Software" vorgenommen werden.

3. Auf das Ordnersymbol vom "SORBA PDF Creator" mit der rechten Maustaste klicken.
"Berechtigungen..." anwählen.

4. Im Register "Sicherheit" auf dem Eintrag "Jeder" die Berechtigungen für "Vollzugriff" und "Lesen" setzen. Danach auf "Übernehmen" und "OK".

 


Sie finden diesen Artikel auch unter folgenden Begriffen:

War dieser Beitrag hilfreich?
3 von 4 fanden dies hilfreich

Kommentare

  • Die gleiche Meldung bei mir, allerdings ist der Key nicht mehr enthalten.
    Was kann dazu führen, dass der Key SORBA PDF Creator gar nicht mehr enthalten ist?
    Kann man den Key von einem anderen Computer kopieren?

    Sorba 2018 Windows 1809

  • Das Eintragen vom Schlüssel setzt Windows-Administratoren-Berechtigungen voraus.
    Bei bestimmten Versionsupdates muss der Schlüssel neu geschrieben werden.
    Da der Schlüssel "Jeder" hat, kann er dann zwar bei einem Update mit zu wenig Benutzerrechte entfernt aber nicht mehr gesetzt werden.

    Es empfiehlt sich hier die "mySORBA SystemPrerequisites" über "Programme und Features" zu Reparieren. Dann werden sicher auch eventuell andere noch nicht korrekt registrierten DLL's neu registriert.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.