Installation & Konfiguration: mySORBA Server, Einzelplatz und Client – Anleitung

Folgen
Print Friendly and PDF

Das mySORBA unterscheidet grundsätzlich zwischen 3 Installationen:

  1. Server (Terminalserver und / oder Server von angehängten Clients).
  2. Client (Benötigen einen Server um Lauffähig zu sein).
  3. Einzelplatz (Ein Arbeitsplatz inkl. SorbaDaten)

Neu wird zur "normalen" Installation die "mySORBA SystemPrerequisites" mit installiert.
Das mySORBA erscheint unter "Programme und Funktionen" als "mySORBA SystemPrerequisites" und "mySORBA Workspace" resp. "mySORBA Workspace Server" resp. "mySORBA Workspace Einzelplatz".
Die mySORBA SystemPrerequisites sind zwingend notwendig dürfen nicht deinstalliert werden.
Es enthält die wichtigen Programm-DLL's und EXE's, welche nur bei bestimmten Updates aktualisiert werden müssen.
Die Versionsnummer ist unabhängig der mySORBA-Version anzusehen.

Des weiteren unterscheidet man Neuinstallation, Update und Upgrade (von Workspace auf mySORBA)
Bei einem Upgrade spielen die bereits vorhandenen Daten (und Ordnerfreigaben) und Konfiguration vom Webservice eine grosse Rolle.

Systemvoraussetzungen für die Installation / Update
Allgemeine Hardware- und Softwarevoraussetzungen mySORBA

Einstellungen für die Firewall und den Antivirus
mySORBA - Firewall Einstellungen (welche Prozesse / exe und Adressen) 

mySORBA - AntiVirus Einstellungen für Echtzeitschutz und Scanning (welche Prozesse / exe und Verzeichnisse)

Neuinstallation

Server Neuinstallation

Auswahl Setup Für diese Installation ist das Server Setup auszuführen.
Das Server Setup hat das Icon "blauer Würfel mit weissem Hintergrund".

Installation Server Setup

Für die Installation von einem mySORBA Server ist ein "mySORBA-Benutzer" mit Administratoren Berechtigungen notwendig.
Wenn noch keiner existiert, muss dieser über den SORBA-Aussendienstmitarbeiter erstellt werden.

Führen Sie den Setup mit einem Windows-System-Administrator-Benutzer aus!
Zudem deaktivieren Sie aktive Antiviren-Software für die Dauer der Installation.

Info
Installationsinformationen an SORBA senden, wenn diese Checkbox aktiviert ist, werden automatisch die Log-Informationen an SORBA gesandt.
Im Bedarfsfall kann der Support so schneller helfen.

SorbaDrive ist bei einer Neuinstallation automatisch aktiv

SORBA Datenbank Server - Diese Option installiert den Datenbankserver mit allen benötigten Services.

Terminalserver-Client - Diese Option installiert einen "speziellen" Terminalserver-Client von einem Server.

Das Verzeichnis muss für den Windows-Benutzer vom mySORBA-Datenbank und Webservice zum zugreifen und bearbeiten vollumfänglich erlaubt sein und er muss sich auf dem selben Rechner befinden.
Es darf ein UNC-Pfad oder "normaler" Pfad verwendet werden.
Sollte sich der Pfad nicht auf demselben Rechner bestimmen, muss nach der Installation auf den mySORBA Diensten (Datenbank, Controller und Webservice) der Benutzer eingetragen werden.

Dokumente über mySORBA.Drive - Das SorbaDrive wird aktiviert. In diesem Fall müssen alle bestehenden Freigaben auf die SorbaDaten entfernt und eventuell neu gesetzt werden.
Ein direkter Zugriff auf die SorbaDaten über den Windows-Explorer muss entsprechend gesperrt werden. Siehe dazu die Anleitung im Helpcenter betreffend SorbaDrive.

Tipp

Beim Setzen der Option "Dokumente über mySORBA.Drive" versucht der Setup automatisch den Lokalen Pfad zu setzen. Sollte das fehlschlagen, muss der Pfad manuell zugewiesen werden.

Tipp

Wenn Sie einen lokalen Pfad für die Sorbadaten verwenden und das mySORBA.Drive nicht aktiv ist, werden Sie untenstehende Warnung erhalten.
Dies ist für Terminalserver-Installationen kein Problem, sollten aber mySORBA Clients angehängt werden, ist hier ein UNC-Pfad zu verwenden.

DblibServer Port (mySORBA Workspace) - Unter diesem Port läuft der mySORBA Datenbankserver.

DblibWebService Port (Mobile-Apps) - Unter diesem Port läuft der mySORBA Webservice, welcher auch die herkömmlichen Mobile-Apps (z. B. Rapport App) bedient.

Achtung

Dieser Port muss auch für mySORBA Workspace Clients erreichbar sein, bestimmte Funktionen im mySORBA Workspace verwenden den mySORBA Webservice!

Datenbankdefinitionen aktualisieren - Option angehakt: Nach der Installation werden alle Datenbankdefinitionen der SORBA-Domänen aktualisiert. Dies ist empfohlen, da es zum Beispiel die Auswertungen beschleunigt.

Benutzername + Kennwort: mySORBA Benutzer mit Administrator-Berechtigung.

Sollten die angegebenen Adressen sich unterscheiden, wie hier im Beispiel, ist es sehr wichtig, die mySORBA Konfiguration zu überprüfen!
Ansonsten ist es im ungünstigsten Fall nicht mehr möglich sich am mySORBA Workspace anzumelden.

Ja - Die mySORBA Server Konfiguration wird mit dem aktuellen Server überschrieben.
Im vorliegenden Fall wäre das von alt "http://10.10.6.52:8080" auf neu "http://vm-lg-setDem1:8080". Danach würden auch die Mobile App's, wenn sie ein mySORBA Login verwenden, auf die neue Adresse zugreifen.
Hinweis: Die mySORBA Konfiguration wird erst nach Abschluss der Installation überschrieben.
Nein - Die mySORBA Server Konfiguration wird so belassen.
Abbrechen - Der Vorgang wird abgebrochen und der mySORBA Benutzer kann neu eingegeben werden.

Es wird empfohlen den Server nach einer Neuinstallation neu zu starten.

Client Neuinstallation

1. Auswahl Setup
Für diese Installation ist das Client Setup auszuführen.
Der Client Setup erkennt man am Icon "weisser Würfel mit blauem Hintergrund".

2. Installation mySORBA Client Setup

Für die Installation von einem mySORBA Client ist ein "mySORBA-Benutzer" mit Administratoren Berechtigungen notwendig.
Wenn noch keiner existiert, muss dieser über den SORBA-Aussendienstmitarbeiter erstellt werden.

Deaktivieren Sie aktive Antiviren-Software für die Dauer der Installation.

Info
Installationsinformationen an SORBA senden, wenn diese Checkbox aktiviert ist, werden automatisch die Log-Informationen an SORBA gesandt.
Im Bedarfsfall kann der Support so schneller helfen.

 

Tipp

Auf dem Client kann nicht eingestellt werden ob das SorbaDrive aktiv ist oder nicht.
Diese Einstellung kommt vom mySORBA Server.

Benutzername + Kennwort: mySORBA Benutzer mit Administrator-Berechtigung.
Hinweis für Server-Techniker
Verwenden Sie einen mySORBA Benutzer welcher der Firma zugeordnet ist, damit die korrekte Konfiguration übernommen wird.

Mit "Installieren" wird der Client effektiv installiert.

Danach wurde der mySORBA Client fertig installiert.

Einzelplatz Neuinstallation

1. Auswahl Setup
Für diese Installation ist das Einzelplatz Setup auszuführen.
Den Einzelplatz Setup erkennt man am Icon "weisser Würfel mit blauem Hintergrund" mit Produktname "mySORBA Workspace Einzelplatz".

2. Installation Einzelplatz Setup

Für die Installation von einem mySORBA Einzelarbeitsplatz ist ein "mySORBA-Benutzer" mit Administratoren Berechtigungen notwendig.
Wenn noch keiner existiert, muss dieser über den SORBA-Aussendienstmitarbeiter erstellt werden.

Deaktivieren Sie aktive Antiviren-Software für die Dauer der Installation.

Das Verzeichnis muss für den Windows-Benutzer vom mySORBA-Datenbank und Webservice zum zugreifen und bearbeiten vollumfänglich erlaubt sein und muss sich auf demselben Rechner befinden.
Es darf ein UNC-Pfad oder "normaler" Pfad verwendet werden.

Dokumente über mySORBA.Drive - Das SorbaDrive wird aktiviert. In diesem Fall müssen alle bestehenden Freigaben auf die SorbaDaten entfernt und eventuell neu gesetzt werden.
Ein direkter Zugriff auf die SorbaDaten über den Windows-Explorer muss entsprechend gesperrt werden. Siehe dazu die Anleitung im Helpcenter betreffend SorbaDrive.

Tipp

Beim Setzen der Option "Dokumente über mySORBA.Drive" versucht der Setup automatisch den Lokalen Pfad zu setzen. Sollte das fehlschlagen, muss der Pfad manuell zugewiesen werden.

Datenbankdefinitionen aktualisieren - Option angehakt: Nach der Installation werden alle Datenbankdefinitionen der SORBA-Domänen aktualisiert. Dies ist empfohlen, da es zum Beispiel die Auswertungen beschleunigt.

Die in der Sorba Datenbank hinterlegte Server-Konfiguration wird bei einem Einzelarbeitsplatz weder überschieben noch "gelesen".

Nach der Installation empfiehlt sich ein Neustart, da zum Beispiel der SorbaDrive-Treiber installiert werden musste.

 

Update

mySORBA Server Updaten

Der mySORBA Server lässt sich mit demselben Setup wie für die Neuinstallation updaten.

Voraussetzung: Administrator-Berechtigung

Tipp

Während dem Update kann nicht im mySORBA Workspace gearbeitet werden.

Deaktivieren Sie aktive Antiviren-Software für die Dauer der Installation.

mySORBA Client Updaten

Der mySORBA Client kann sich selbstständig updaten.
Das heisst, bei jedem Programmstart wird geprüft ob auf dem Server dieselbe Version verwendet wird.

Ab mySORBA.Workspace Version 22.1

  • Einmalig beim Wechsel von einer Version vor 22.1 (zum Beispiel 21.3) auf 22.1 muss der Client-Setup von Hand im Portal heruntergeladen und installiert werden.
  • Bei einem Update von 22.1 auf eine neuere Version von 22.1 oder 22.2 usw... prüft der Client automatisch was für eine Version auf dem Server installiert ist und bezieht den Client Setup.

Der Updater bezieht automatisch die Setup-Datei und führt sie aus.
Der Anwender benötigt hierfür keine speziellen Windows-Benutzerrechte, auch bei "grösseren" Versionswechsel.

  • Sobald der mySORBA.Workspace Server aktualisiert wurde und man den Client startet, erscheint eine Meldung:
    mceclip0.png
    mceclip1.png
  • Danach wird das Client-Setup heruntergeladen
    mceclip2.png
  • ...und automatisch installiert
    mceclip3.png
  • Sobald das Update durchgeführt wurde erscheint die Erfolgsmeldung und das mySORBA kann wie gewohnt gestartet werden.
    mceclip0.png

Vorgehen Bis mySORBA.Workspace Version 21.3

Bei einem möglichen Update, bezieht der Client selbstständig die nötigen Komponenten und installiert diese:

Wichtige Hinweise

  • Ein "kleineres" Update kann ohne Windows-Administratoren-Berechtigungen ausgeführt werden.
  • Für grössere Updates (Versionssprünge, z. B. von 21.1 auf 21.2, oder wenn sich die mySORBA Prerequisites geändert haben) sind zwingend Windows-Administratoren-Berechtigungen nötig um das Update vollständig ausführen zu können.
  • Eventuell ist ein PC Neustart notwendig, dass alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.

Alternativ den Client-Setup ausführen

Man kann aber auch einfach den Client-Installer darüber installieren.

mySORBA Einzelplatz Update

Der Einzelplatz kann automatisch, per Menüfunktion oder von Hand über das Setup upgedatet werden.

Das Update über die "Setup_Einzelplatz.exe" ist selbsterklärend und kann einfach "durchgeklickt" werden. Dies benötigt aber ein aktuelles Setup.

Deaktivieren Sie aktive Antiviren-Software für die Dauer der Installation.

Möchte man die Updates jeweils von Hand auf eigenes Verlangen hin prüfen und installieren, kann dies über die "Programm-Verwaltung -> SORBA Installation -> Nach neuer Programmversion suchen" erledigt werden (Eventuell muss in den "Einstellungen Programmversionssuche" das "Automatische Suchen" deaktiviert werden, um keine Meldungen zu erhalten).

Möchte man automatisch bei einer neu verfügbaren Version benachrichtigt werden, oder möchte man sogar eine automatische Installation von Updates, kann dies dementsprechend aktiviert werden.

Diese Einstellungen befinden sich unter:
"Programm-Verwaltung -> SORBA Installation -> Einstellungen Programmversionssuche".

QUIET-Installation / Update

Die QUIET Installation verläuft in zwei Installationsprozessen, welche bei Variante Update und Neuinstallation durchgeführt werden müssen:

  1. Installation von den mySORBA Prerequisites, die Setupdatei kann speziell über den Support bezogen werden.
    Argumente: SystemPrerequisites.exe /qn /norestart APPDIR=C:\Sorba\
  2. Installation vom mySORBA
    Argumente: setup.exe /QUIET /norestart -> Eventuell sind weitere Befehle nötig, speziell bei einer Neuinstallation vom Server.
    Beispiel für eine Neuinstallation:
    setup.exe /QUIET /NORESTART appdir="c:\sorba" SORBADATAPATH="e:\SORBADATEN" SERVERTYPE="DBSERVER" SORBAPORT=8080

Argumente für die Installation (Setup.exe)

  • /L*V <PFAD> - Spezielles Setuplog erstellen
  • /QUIET - Für Silent-Update -> Benötigt Installation von mySORBA Prerequisites im Vorfeld.
  • /norestart - Kein Neustart nach der Installation (in Kombination mit QUIET)
  • appdir="C:\Sorba\" - Für Neuinstallationen, in dieses Verzeichnis soll die Installation getätigt werden.
  • SORBADATAPATH="D:\Sorbadaten" - In diesem Pfad sind die Sorbadaten hinterlegt
  • SERVERTYPE="DBServer" - Standardwert
  • SORBAPORT=8080 - der mySORBA-Datenbankserver (dblibsrv64.exe) wird auf diesem Port installiert.
  • SORBAASP=0/1 - Spezielle Einstellung für das SORBA ASP.
  • MYSORBAWEBUSERPASSWORD="<PASSWORT>" - Für Thinfinity-Installationen. 

Zusätzliche mySORBA Programme die mitgeliefert werden

 

Neuerung "Neues Updateprogramm für mySORBA.Workspace Clients" ab Version 22.1

mySORBAUpdater (updater.exe)

Ab mySORBA.Workspace 22.1 wird auf den Clients der Dienst "mySORBAUpdater - Updater Support Service" (updater.exe) installiert.
Dieser ist solange kein Update ausgeführt wird abgeschaltet.
Sobald ein Update ausgeführt werden muss, startet sich dieser Dienst automatisch und führt das Update als Systemprozess aus.
Der Grosse Vorteil besteht darin, dass die mySORBA.Workspace Clients ohne spezielle Windows-Benutzerrechte aktualisiert werden kann.
Bei Versionen vor 22.1 ist es mit dem alten Updater hier zu Schwierigkeiten gekommen.

Hinweis
Das neue Updateprozedere funktioniert erst ab Updates von 22.1 auf neuer, da dies ein neues Programm ist.
Macht man das Client-Update von Versionen vor 22.1 (zum Beispiel 21.3) auf 22.1 (oder neuer) muss man zwingend das Client-Setup beziehen und von Hand ausführen.

Neuerung "Neues Updateprogramm für mySORBA.Workspace Clients" ab Version 22.1
Neuerung "Wartungsdienst-Service für mySORBA Workspace" ab Version 21.2

mySORBA Wartungsdienst

Dieser Dienst kontrolliert und aktualisiert täglich die Kundenanpassungen auf dem mySORBA-Server und mySORBA-Client. Auf dem mySORBA-Server stellt er zusätzlich sicher, dass die für das Programm erforderlichen Services laufen.
Der mySORBA Wartungsdienst wird unter den Windows Diensten automatisch installiert.
Das dazugehörige Programm befindet sich im <mySORBA Installationsverzeichnis>\SMS\SMSClientService.exe.

Neuerung "Wartungsdienst-Service für mySORBA Workspace" ab Version 21.2

Fuhrpark

Neuerung "Fuhrpark-Verknüpfung im Setup automatisch erstellen lassen" ab Version 21.3

Als letzter Punkt vom mySORBA-Setup-Assistent kann die Option "Fuhrpark-Verknüpfung auf Desktop erstellen" angewählt werden.
Die Applikation selber wird in jedem Fall mitgeliefert, sie muss aber speziell gestartet werden, diese Option macht eine entsprechende Verknüpfung automatisch.

Neuerung "Fuhrpark-Verknüpfung im Setup automatisch erstellen lassen" ab Version 21.3

 

War dieser Beitrag hilfreich?
4 von 13 fanden dies hilfreich