SQL-Server (SQL-Express mit Management Studio) installieren – MIS

Folgen

Inhaltsverzeichnis

SQL-Express Server und Management Studio installieren

SQL-Express Server konfigurieren

mySORBA-Server Benutzer hinterlegen, damit mySORBA sich mit dem SQL-Express-Server verbinden kann

Meldungen / Fehlermeldungen die auftreten können (Troubleshooting)

MIS in mySORBA verwenden (mit / ohne SQL-Server) – MIS (anderer Help Center Artikel)

SQL-Express Server installieren

Das MIS läuft mit einem SQL-Express Server von Microsoft, welcher kostenlos runtergeladen werden kann.

SQL-Express 2019

Suchbegriff Google: "SQL Server 2019" -> beim anklicken sollte man auf der Zielseite irgendwo den unten abgebildeten Bereich finden. Sonst einen anderen Sucheintrag wählen...


Mindestvoraussetzung ist Version 2012:
Suchbegriff Google: "microsoft sql express 2012 management studio"

mceclip0.png

Als nächstes den Setup SQL-Express (z. B. SQL2019-SSEI-Expr.exe) mit Administrator-Berechtigungen starten.

Nach dem Entpacken startet sich das "SQL Server Installation Center"

mceclip1.png

mceclip2.png

mceclip3.png

mceclip4.png

 

mceclip5.png

mceclip6.png

mceclip7.png

mceclip8.png

mceclip9.png

mceclip10.png

 

mceclip11.png

mceclip12.png

 

Nun muss noch das "Management Studio" installiert werden.

Im bereits offenen SQL Server Installation Center: Install SQL Server Management Tools

mceclip13.png

mceclip15.png

 

"SSMS-Setup-DEU.exe" als Administrator starten

 

mceclip16.png

 

mceclip17.png

  

Danach wurde der SQL-Express-Server und Management Studio installiert und ist bereit zum konfigurieren.

SQL-Express Server konfigurieren

"SQL Server Configuration Manager" starten -> Start / Microsoft SQL Server 2019 / SQL Server Configuration Manager

  1. Reiter "SQL Server Network Configuration" erweitern und "Protocols for <gewählter Name>" anklicken.

  2. Named Pipes und TCP/IP auf Enabled setzen (rechte Maustaste).


    Hinweis bedeutet, dass man den SQL-Service neu starten muss, bevor die Änderungen übernommen werden.

  3. Unter "SQL Server Services" den "SQL Server Browser" auf Startmodus "Automatisch / Automatic" setzen, wenn er nicht bereits ist.




  4. "SQL Server" neustarten und "SQL Server Browser" starten.

Nun ist der SQL-Express Server für mySORBA MIS grundsätzlich bereit.
Jetzt muss noch ein Benutzer mit entsprechenden Rechten hinzugefügt werden.

Firewall konfigurieren

Standardmässig läuft der SQL-Server über Port 1433.

SQL-Benutzer (mySORBA-Server Benutzer) hinterlegen, damit mySORBA sich mit dem SQL-Express-Server verbinden kann

Der SQL-Benutzer wird verwendet, wenn der Windows-Benutzer keinen Zugriff auf den SQL-Server hat.
Das kann sein, wenn zum Beispiel der Client nicht im Netzwerk ist, oder der SQL-Server nicht auf dem mySORBA-Server liegt.
In erster Linie versucht der Client sich direkt zu verbinden. Zuerst über den Windows-Benutzer, wenn das nicht geht, über den SQL-Benutzer und erst wenn beides nicht geht, versucht er es über den mySORBA-Webservice.

Dazu den "SQL Server Configuration Manager" schliessen und das "SQL Server Management Studio" (Start -> Microsoft SQL Server 2019 -> SQL Server Management Studio) starten.

Unter Login ist "sa" und unter "Password" muss das in der Installation angegebene Passwort benutzt werden.
Windows Authentifikation ist hier möglich wenn der Benutzer nicht bei der Installation herausgelöscht wurde.

Unter "Security -> Logins -> rechte Maustaste -> New Login..." einen neuen Benutzer hinzufügen.

Login name: z. B. SORBA_MIS
->SQL Server authentication setzen
->Eventuell Haken bei "Enforce password policy" entfernen

Achtung

Der mySORBA Server kann maximal 20 Zeichen im Passwort verwenden!

Hinweis

Wir benötigen einen "lokalen" Benutzer, das heisst keinen Windows-Login-Benutzer.
Der Lokale Benutzer hat NIE ein \ vor der Bezeichnung!
Beispiel: SORBA\vmadmin -> geht nicht!
SORBA_MIS -> geht!

 

Der SQL-Express-Server ist nun komplett für MIS mySORBA bereit!

Für den mySORBA-Server benötigen wir:

  • Benutzer -> hier "SORBA_MIS"
  • Passwort -> vom erstellen von "SORBA_MIS"
  • <HOSTNAME>\<NAMED INSTANCE> -> hier MS05\MUSTERNAME

für die mySORBA-Konfiguration siehe Helpcenter-Artikel: MIS in mySORBA verwenden (mit / ohne SQL-Server)

 

Meldungen / Fehlermeldungen die auftreten können (Troubleshooting)

SORBA Workspace - Error: 28

Netzwerkbezogener oder Instanz spezifischer Fehler beim Herstellen einer Verbindung mit SQL Server. Der Server wurde nicht gefunden, oder auf ihn kann nicht zugegriffen werden. Überprüfen Sie, ob der Instanzname richtig ist und ob SQL Server Remoteverbindungen zulässt. (provider: SQL Network Interfaces, error: 28 - Der Server unterstützt nicht das angeforderte Protokoll.

Diese Meldung kommt wenn in der SQL Server Konfiguration (SQL Server Configuration Manager) das TCP/IP Protokoll nicht aktiviert wurde:

SORBA Reportquick - SQL logic error ... kpidata

SQL logic error or missing database no such table: kpidata

Diese Meldung kommt, wenn die Datenbank "KPIData.dbf" nicht vorhanden ist.
Um diese zu generieren / aktualisieren im ProjekQuick auf "Extras / Neu berechnen" klicken (Einstellung Managerzahlen muss aktiv sein).

Login Failed for User xyz

Diese Meldung kommt, wenn die SQL Authentifizierung ausgeschaltet ist, oder der SQL-Benutzer schon gar nicht existiert (SQL-Benutzer (mySORBA-Server Benutzer) hinterlegen, damit mySORBA sich mit dem SQL-Express-Server verbinden kann).

Im SQL Management Studio einen Rechtsklick auf den Server machen und Properties wählen:

Folgende Einstellung setzen:

Zum Schluss noch den SQL Server mit Rechtsklick - Restart neu starten:

 

SORBA Workspace

Login failed for user 'XY'. Reason: The password of the account has expired.

 Das Passwort vom verwendeten SQL-Benutzer muss geändert werden, weil es gemäss der SQL-Server-Richtlinie abgelaufen ist. Es muss auf dem SQL-Server angepasst werden, oder der SQL-Benutzer kann so angepasst werden, dass es nicht mehr geändert werden muss.
Sollte das Passwort geändert werden, dann dieses unbedingt auf dem mySORBA Server nachtragen (Option mit SQL-Server).

 

SORBA Workspace

Login failed for user 'XY'. Reason: The password of the account must be changed.

Das Passwort vom verwendeten SQL-Benutzer muss geändert werden. Oder so auf dem SQL-Server angepasst werden, dass es nicht mehr geändert werden muss.
Sollte das Passwort geändert werden, dann dieses unbedingt auf dem mySORBA Server nachtragen (Option mit SQL-Server).

SORBA Workspace - Error: 0

Netzwerkbezogener oder instanzspezifischer Fehler beim Herstellen einer Verbindung mit SQL Server. Der Server wurde nicht gefunden, oder auf ihn kann nicht zugegriffen werden. Überprüfen Sie, ob der Instanzname richtig ist und ob SQL Server Remoteverbindungen zuläss. (provider: TCP Provider, error: 0 - Der Wartevorgang wurde abgebrochen.)

mceclip18.png

Diese Meldung kommt in den meisten Fällen, wenn die Verbindung wegen zum Beispiel der Firewall geblockt wird.
Hier prüfen, was passiert, wenn die Firewall deaktiviert wird.
Wenn es an der Firewall liegt, dann den verwendeten Port zu den Ausnahmen hinzufügen.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 1 fanden dies hilfreich