Anleitung Ressourcenplanung V2 – Ressourcenplanung

In diesem Artikel wird die Ressourcenplanung mit all ihren Möglichkeiten und Funktionen beschrieben.

Diese Anleitung ist geeignet für: mySORBA ab Version 18.0.366

Diese Anleitung ist nicht geeignet für: mySORBA.Light, mySORBA.Studenten


1. Ansichten

1.1. Projekte

In der Ansicht «Projekte» stehen die Projekte im Fokus. Entsprechend werden diese auf der linken Seite aufgelistet, sodass in der Kalenderansicht die Kostenelemente (Gruppen, Personal, Inventar und Material) auf die jeweiligen Projekte geplant werden können.


1.2. Gruppen

In der Ansicht «Gruppen» stehen die Gruppen im Fokus. Entsprechend werden diese auf der linken Seite aufgelistet, sodass in der Kalenderansicht die Projekte auf die jeweiligen Gruppen geplant werden können.


1.3. Personal

In der Ansicht «Personal» stehen die Mitarbeiter im Fokus. Entsprechend werden diese auf der linken Seite aufgelistet, sodass in der Kalenderansicht die Kostenelemente (Projekte und Absenzen) auf die jeweiligen Mitarbeiter geplant werden können.


1.4. Absenzen

In der Ansicht «Absenzen» stehen die Mitarbeiter im Fokus. Entsprechend werden diese auf der linken Seite aufgelistet, sodass in der Kalenderansicht die Absenzen auf die jeweiligen Mitarbeiter geplant werden können. Anders als in der Ansicht «Personal» werden in der Ansicht «Absenzen» keine Projekte im Kalender angezeigt, sondern nur die Absenzen.


1.5. Inventar

In der Ansicht «Inventar» stehen die Inventare im Fokus. Entsprechend werden diese auf der linken Seite aufgelistet, sodass in der Kalenderansicht die Projekte auf die jeweiligen Inventare geplant werden können.


1.6. Material

In der Ansicht «Material» stehen die Materialien und Fremdleistungen im Fokus. Entsprechend werden diese auf der linken Seite aufgelistet, sodass in der Kalenderansicht die Projekte auf die jeweiligen Materialien und Fremdleistungen geplant werden können.


1.7. Kombiniert

In der Ansicht «Kombiniert» stehen die Mitarbeiter und die Projekte im Fokus. Die beiden Ansichten «Personal» und «Projekte» werden untereinander dargestellt. So kann das auf der linken Seite aufgelistete Personal auf die Projekte geplant werden und umgekehrt. Wird ein Mitarbeiter auf ein Projekt geplant (Ansicht «Projekte»), wird das Projekt entsprechend auch auf dem Mitarbeiter geplant (Ansicht «Personal»). Beides ist direkt auf einen Blick in der Ansicht «Kombiniert» ersichtlich.


1.8. Gliederungen

In der Ansicht «Gliederungen» stehen die Projekte und Gliederungen im Fokus. Entsprechend werden auf der linken Seite die Projekte und deren Gliederungen aufgelistet. Für die Planung stehen frei zu definierende Gliederungen (Meilenstein, Kategorie, KAG, Objekt, Positionslage, Nutzung, Raum, Element, und Einrichtungstyp) und die Standardvorgänge zur Verfügung. In der Kalenderansicht werden die Gliederungen geplant (Bauphasen).


 

2. Funktionen in den Ansichten

Je nach aktivierter Ansicht ändern sich die zur Verfügung stehenden Menüpunkte leicht. Der Grossteil der Funktionen ist jedoch Ansicht übergreifend identisch.

2.1. Register Start

Ansichten

Je nach Ansicht liegt der Fokus der Planung auf dem jeweiligen Kostenelement.

Ressourcen

Auswahl definierter Filter. Der hier gewählte Filter regelt welche Kostenelemente in ihrer jeweiligen Ansicht auf der linken Seite überhaupt zur Verfügung stehen sollen. Worauf soll geplant werden können?

Auswahl

Auswahl definierter Filter. Der hier gewählte Filter regelt welche Kostenelemente überhaupt für die Planung zur Verfügung stehen sollen. Was soll geplant werden können?

Hierarchien (Ansicht «Gliederungen»)

Auswahl um die verschiedenen Gliederungsstufen in der Kalenderansicht ein- und auszublenden.

Gliederungstyp (Ansicht «Gliederungen»)

Auswahl um die verschiedenen Gliederungstypen in der Kalenderansicht ein- und auszublenden.

Projekt anzeigen (Ansicht «Projekte, Kombiniert, Gliederungen»)

Funktion, um über eine Auswahlliste ein bestimmtes Projekt auszuwählen und einzeln in der Kalenderansicht anzeigen zu lassen. Dieser Filter kann durch erneutes Anwählen des Menüpunkts wieder aufgehoben werden.

Geplante Projekte

Funktion, um in gewähltem Zeitraum auf geplante Projekte ein zu filtern. Zu berücksichtigender Zeitraum wird direkt in der Kalenderansicht mit dem Cursor markiert.

Ungeplante Projekte

Funktion, um in gewähltem Zeitraum auf ungeplante Projekte ein zu filtern. Zu berücksichtigender Zeitraum wird direkt in der Kalenderansicht mit dem Cursor markiert.

Geplante Elemente (nicht in Ansicht «Gliederungen»)

Funktion, um in gewähltem Zeitraum auf geplante Elemente (Gruppen, Personal, Inventar und Material) ein zu filtern. Zu berücksichtigender Zeitraum wird direkt in der Kalenderansicht mit dem Cursor markiert.

Ungeplante Elemente (nicht in Ansicht «Gliederungen»)

Funktion, um in gewähltem Zeitraum auf ungeplante Elemente (Gruppen, Personal, Inventar und Material) ein zu filtern. Zu berücksichtigender Zeitraum wird direkt in der Kalenderansicht mit dem Cursor markiert.

Konflikte anzeigen (nicht in Ansicht «Gliederungen»)

Funktion, um in gewähltem Zeitraum konfliktverursachende Kostenelemente anzeigen zu lassen. Zu berücksichtigender Zeitraum wird direkt in der Kalenderansicht mit dem Cursor markiert.

Letzte Kalenderansicht

Aktiviert die letzte Kalenderansicht

Daten aktualisieren

Aktualisiert alle Daten, welche in der Ressourcenplanung verwendet werden (Stammdaten). Zudem wird auch die Planung in der Kalenderansicht aktualisiert. Das ist wichtig, wenn mehrere Benutzer am Planen sind.

Rückgängig

Macht die jeweils letzte Änderung in der Planung rückgängig.

Termine

Auswahl, welche geplanten Kostenelemente / Termine in der Kalenderansicht angezeigt werden sollen. Tipp: Baustellenbalken können mit «Gliederungen» ein- und ausgeblendet werden.

Bestellungen (nicht in Ansicht «Projekte und Gliederungen»)

Definiert, ob und wie Bestellungen in der Ressourcenliste (linke Seite im Kalender) angezeigt werden sollen.

2.2. Register Kalender

Neuer Termin

Öffnet Fenster für das Erfassen eines neuen Termins. Datum von/bis wird aufgrund des mit dem Cursor markierten Zeitraums gesetzt.

Neue Notiz (nicht in Ansicht «Gliederungen»)

Öffnet Fenster für das Erfassen einer neuen Notiz. Datum von/bis wird aufgrund des mit dem Cursor markierten Zeitraums gesetzt.

Navigieren

Durch den im Kalender angezeigten Zeitraum navigieren.

Vergrössern

Vergrössert die aktive Zeitskala in der Kalenderansicht (z.B. von ganzen Tagen auf halbe Tage).

Verkleinern

Verkleinert die aktive Zeitskala in der Kalenderansicht (z.B. von Monaten auf Quartale).

Anordnen



Über diese Kalenderfunktionen werden die Kalenderansichten definiert.

Zeitskala

Mit den Funktionen der Zeitskala kann der Detailierungsgrad der Kalenderansicht definiert werden. Von der Definition ob nun z.B. halbe oder ganze Tage angezeigt werden sollen, über die Angabe der Spaltenbreite bis hin zur Anzeige der Zeitskalabeschriftung.

Wochenende komprimieren (nicht in Ansicht «Gliederungen»)

Samstag und Sonntag wird zu einer Spalte zusammengefasst.

Arbeitszeiten (nicht in Ansicht «Gliederungen»)

Komprimiert in der Kalenderansicht die senkrechte Achse der Uhrzeit auf die Arbeitszeiten.

Automatische Zeilenhöhe

Sind mehrere Kostenelemente am selben Tag auf dieselbe Ressource geplant, vergrössert sich die Zeilenhöhe automatisch.

Einrasten in Zellen

Definiert, ob die geplanten Kostenelemente die Zellenbreite ungeachtet der Uhrzeiten ausfüllen sollen (einrasten) oder der Terminbalken sich unter Berücksichtigung der Uhrzeiten in den Zellen ausrichten soll.

Druckvorschau

Generiert eine Bildschirmvorschau.

Schnell-Druck

Druckt direkt auf dem Standarddrucker aus.

Seiteneinstellungen

Hier lassen sich die Druckeinstellungen vornehmen. Diese werden bei der «Druckvorschau» und dem «Schnell-Druck» berücksichtigt.

2.3. Register Stammdaten

Anlagestamm

Öffnet den Anlagestamm mit all seinen Funktionen.

Lagerstamm

Öffnet den Lagerstamm mit all seinen Funktionen.

Felder Auswahl

Öffnet ein Fenster mit allen zur Verfügung stehenden Feldlisten. In den jeweiligen Feldlisten kann ausgewählt werden, welche Felder in der Ressourcenplanung verwendet werden möchten. Diese können dann als zusätzliche Informationen in den Kalenderansichten eingeblendet werden.

Filter Übersicht

Hier können die Filter definiert werden. Diese Filter regeln, welche Kostenelemente in der Ressourcenplanung zur Verfügung stehen. Was darf worauf geplant werden?

Filter zuweisen

Die erstellten Filter können hier den Benutzern zugewiesen werden.

Gruppen

Hier können Mitarbeiter, Inventar, Material und Fremdleitungen zu Gruppen geschnürt werden. Wird eine Gruppe geplant, sind direkt alle darin enthaltenen Kostenelemente miteingeplant.

Termin Status

Erfassung und Definition der Stati für Mietinventar.

Stammdaten Validierung

Überprüft die Kostenelemente aller Stämme auf eindeutige Schlüssel. Sollten doppelte Schlüssel vorhanden sein, werden die betroffenen Kostenelemente aufgelistet.

2.4. Register Extras

Einstellungen

Hinter dieser Funktion liegen die globalen Einstellungen der Ressourcenplanung.

Benutzereinstellungen

Hinter dieser Funktion liegen die benutzerspezifischen Einstellungen der Ressourcenplanung.

Berechtigungen

Hier lassen sich die Berechtigungen der Benutzer innerhalb der Ressourcenplanung steuern.

Projektbalken aktualisieren

Setzt im Kalender die Baustellenbalken aufgrund des Start- und Enddatums der jeweiligen Projekte. Bereits eingefügte Baustellenbalken werden aktualisiert.

Terminbezeichnungen aktualisieren

Aktualisiert alle Projekt- und Kostenelementbezeichnungen.

Kostenelemente einfügen

Alle in der Planung vorhandenen Gruppen erhalten über den definierten Zeitraum hinweg die Kostenelemente eingesetzt.

Absenzen einfügen (Ansicht «Personal und Absenzen»)

Öffnet ein Fenster, welches für die Erfassung von Absenzen optimiert ist. Auch wiederholende Absenzen wie z.B. Schultage der Lehrlinge können eingegeben werden.

Feiertage einfügen (Ansicht «Personal und Absenzen»)

Funktion, um die Feiertage aufgrund der Sollzeitentabelle für das gwünschte Jahr automatisch bei den Mitarbeitern eintragen zu lassen. Berücksichtigt werden alle im Filter vorhandenen Mitarbeiter. Zudem muss die Lohnart der Feiertage angegeben werden.

Ferien einfügen (Ansicht «Personal und Absenzen»)

Funktion, um die Ferien aufgrund der Sollzeitentabelle der Mitarbeiter für das gewünschte Jahr automatisch beim Personal eintragen zu lassen. Berücksichtigt werden alle im Filter vorhandenen Mitarbeiter.

Unterhaltstermine anzeigen

Lässt Termine aus dem Unterahltsmodul im Kalender der Ressourcenplanung anzeigen.

Termine in Tagesrapport übernehmen

Wenn der Lagerstamm führend ist, wird Personal und Inventar mit Einsatz (keine Mieten) als Vorschlag in den Tagesrapport übernommen. Ist der Anlagestamm führend, wird nur das Personal übernommen.

Absenzen in die Stundenkarte übernehmen

Bis zum angegebenen Datum werden alle Absenzen in die Stundenkarten der Mitarbeiter übertragen. Alle verbuchten Einträge können nicht mehr verschoben oder gelöscht werden.

Mietenübertrag KFM/MQ

Geplantes Mietinventar wird ins Inventarjournal und in die Mietkorrekturen des M&As gebucht. In der Mietkorrektur werden die Datensätze als verbucht gekennzeichnet. Dort werden die Daten lediglich für allfällige Auswertungen zur Verfügung gestellt.

Daten archivieren

Alle in der Kalenderansicht geplanten Kostenelemente werden archiviert und somit aus dem Kalender entfernt. Durch Angabe eines von/bis Datums kann der Zeitraum eingegrenzt werden.

Daten wiederherstellen

Alle archivierten dem angegebenen Zeitraum entsprechenden Kostenelemente werden wieder in die Kalenderansicht übernommen.

2.5. Register Fenster

Standardlayout herstellen

Die Ansichten in der Ressourcenplanung auf Sorba Standard zurücksetzen

Bereiche

Die einzelnen Bereiche ein- oder ausblenden. Je nach gewählter Ansicht stehen mehr oder weniger bzw. andere Bereiche zur Verfügung.

2.6. Register Drucken

Kalender (Excel)

Öffnet den Kalenderausdruck im Excel. In den Druckeinstellungen können Layout und Zeitraum definiert werden.

Zeitansicht (Monat)

Startet einen .Net-Ausdruck. Ausgegeben wird ein Monat mit Startdatum des mit dem Cursor markierten Tages. Eine Abfrage regelt, ob alle auf der linken Seite im Filter enthaltenen Ressourcen gedruckt werden sollen oder nur jene auf der Bildschirmansicht.

Zeitansicht (Jahr)

Startet einen .Net-Ausdruck. Ausgegeben wird ein Jahr mit Startdatum des mit dem Cursor markierten Tages. Eine Abfrage regelt, ob alle auf der linken Seite im Filter enthaltenen Ressourcen gedruckt werden sollen oder nur jene auf der Bildschirmansicht.

Ferienliste (in Ansicht «Personal und Absenzen»)

Startet einen Excel-Ausdruck. Ausgegeben wird das komplette gewählte Jahr in Quartalen. Ferien und alle weiteren Absenzen werden mit den entsprechenden Farben der Drucklegende für alle Mitarbeiter ausgewiesen.

Termine

Startet einen .Net-Ausdruck. Ausgegeben werden alle Termine, welche den Druckeinstellungen entsprechen.

2.7. Register Termin

Das Register «Termin» erscheint nur, wenn ein geplantes Kostenelement markiert wurde.

Löschen

Löscht das markierte geplante Kostenelement.

Teilen

Der Terminbalken des markierten geplanten Kostenelementes lässt sich mit Hilfe einer Schnittlinie in zwei Termine teilen.

Ressource anzeigen

Wechselt die Kalenderansicht und setzt das markierte geplante Kostenelement in den Fokus, sodass direkt ersichtlich ist, was alles darauf geplant wurde.

Termin

Startet einen .Net-Ausdruck für den markierten Termin.

 

3. Planung

Die Handhabung der Planung funktioniert grundsätzlich in allen Ansichten gleich. Meist ändert sich lediglich der Fokus der Ressourcen und die jeweils für die Planung zur Verfügung stehenden Kostenelemente in den Auswahl-Navigatoren. Einzelne Ansichten besitzen jedoch Spezialfälle in der Planung. Diese jeweiligen Spezialfälle werden nach dem folgenden Kapitel separat beschrieben.

3.1. Kostenelemente planen

Es gibt zwei Varianten ein Kostenelement in den Kalender zu übernehmen:

  1. Das Kostenelement wird im Auswahl-Navigator mit dem Cursor gegriffen und per Drag&Drop auf den entsprechenden Tag der betreffenden Ressource gezogen.





  2. Im Kalender wird der gewünschte Zeitraum der betreffenden Ressource mit dem Cursor markiert.



    Im Register «Kalender» kann nun über die Funktion «Neuer Termin» die Dialogmaske des Termins geöffnet werden.



    Der markierte Zeitraum wird direkt als Vorschlag übernommen.



    Jetzt muss noch das zu planende Kostenelement ausgewählt werden. Über das Feld «Nummer» öffnet sich die stammübergreifende Auswahl der Kostenelemente.



    Nach der Auswahl des zu planenden Kostenelements muss die Dialogmaske mit OK geschlossen werden. Das Kostenelement ist nun im Kalender für die entsprechende Ressource geplant.



    Tipp: Die Funktion «Neuer Termin» kann nach dem Markieren des gewünschten Zeitraums auch direkt über einen Rechtsklick in der Planungsansicht ausgewählt werden.



    Das Vorgehen der zweiten Planungsvariante gilt auch für das Einfügen einer Notiz. Dafür lediglich den dafür vorgesehenen Menüpunkt «Neue Notiz» verwenden und den Titel, sowie eine allfällige Detailbeschreibung der Notiz erfassen.

     

3.1.1. Spezialfall Ansichten «Personal & Absenzen»

In den Ansichten «Personal» und «Absenzen» steht der Menüpunkt «Absenzen einfügen» zur Verfügung. Mit dieser Funktion wird untere Dialogmaske geöffnet, welche speziell für das Erfassen von Absenzen optimiert wurde. Absenzen lassen sich damit einfach und schnell in die Kalender der Mitarbeiter eintragen.



Von – Definierte Absenzen werden ab diesem Datum in die Kalender eingetragen.

Bis – Definierte Absenzen werden bis zu diesem Datum in die Kalender eingetragen.

Ganzer Tag – Absenzen betreffend den ganzen Tag.

Morgen – Absenzen betreffen den Morgen.

Nachmittag – Absenzen betreffen den Nachmittag.

Montag bis Sonntag – Definiert, an welchen Wochentagen die Absenzen eingetragen werden.

Personal – Auswahl für welche Mitarbeiter die definierten Absenzen gelten.

Lohnarten – Auswahl der Absenzen.

3.1.2. Spezialfall Ansicht «Kombiniert»

Anders als in den übrigen Ansichten besitzt die Ansicht «Kombiniert» keine Auswahl-Navigatoren. Die erste vorgestellte Planungsvariante per «Drag&Drop» steht dennoch zur Verfügung. Dazu lediglich die gewünschte Ressource auf der linken Seite mit dem Cursor greifen und im Kalender der anderen Ansicht auf entsprechender Ressource absetzen.



Bei aktivierter Einstellung kommt nun die Besonderheit der Ansicht «Kombiniert» zum Zug. Der auf das Projekt geplante Mitarbeiter hat nun ebenfalls direkt das Projekt eingesetzt bekommen.



Wird einer der beiden Termine verschoben, vergrössert oder verkleinert, werden die Änderungen direkt auf beiden geplanten Kostenelementen vorgenommen.

3.1.3. Spezialfall Ansicht «Gliederungen»

Planung

In der Ansicht «Gliederungen» werden die Bauphasen geplant. Dafür stehen die Standardvorgänge sowie frei definierbare Gliederungen zur Verfügung.

Die frei definierbaren Gliederungen können direkt im jeweiligen Auswahl-Navigator der entsprechenden Gliederung über die Einfügezeile erfasst werden. Dafür die gewünschte Bezeichnung in die Einfügezeile eingeben und mit Enter bestätigen.



Diese frei definierten Gliederungen sind projektspezifisch.

Um eine Gliederung in die Planung zu übernehmen, kann diese mit Drag&Drop gegriffen und auf dem entsprechenden Projekt abgesetzt werden.





Tipp: Die frei definierbaren Gliederungen müssen mit dem Cursor am Balken auf der linken Seite gegriffen werden damit diese via Drag&Drop in die Planung übernommen werden können.



Wird nämlich die Bezeichnung gegriffen, aktiviert sich der Editierungsmodus und die Gliederungsbezeichnung kann abgeändert werden. Die Gliederung wurde somit nicht gegriffen und kann deshalb auch nicht in die Planung übernommen werden.

Gliederungen können mit Hierarchiestufen in die Planung übernommen werden. Dazu muss die in die Planung zu übernehmende Gliederung lediglich auf einer sich bereits in der Planung befindenden Gliederung abgesetzt werden.



Die Objektgliederung «Haus 1» ist nun der Gliederung «Aushubarbeiten Kanalisation» unterstellt.



Je nach aktivierter Einstellung kann nun nur der Terminbalken der tiefsten Gliederungsstufe vergrössert oder verkleinert werden. Aufgrund der Zusammengehörigkeit vergrössern oder verkleinern sich die Terminbalken der darüberliegenden Gliederungsstufen automatisch.





Auslastung

In der Ansicht «Gliederungen» lässt sich die Auslastung ablesen. Im Detailfenster der jeweiligen Gliederung (Vorgang) lassen sich folgende Informationen betreffend der Auslastung definieren bzw. ablesen:



Soll-Arbeitsstunden pro Tag – Werden automatisch von der Firmensollzeit bezogen, können jedoch auch manuell überschrieben werden. Diese Stunden werden im Bereich «Auslastung» in die Soll-Zeit gerechent.

Gruppengrösse – Wird standardmässig mit 1 abgefüllt. Hier kann jedoch die effektive Gruppengrösse angegeben werden. Dies hat Auswirkung auf die Länge des Terminbalkens.

Totalstunden – Sind die geplanten Totalstunden auf dem entsprechenden Vorgang.

Samstag, Sonntag, Feiertage berücksichtigen – Definiert, ob diese bei der Berechnung der Terminbalkenlänge berücksichtigt werden sollen.

All diese Informationen sind miteinander verbunden und haben Auswirkung auf die automatische Berechnung der Terminbalkenlänge. Beispiel:

Vorgang ist für einen Tag mit Drag&Drop geplant worden. Soll-Arbeitsstunden pro Tag = 9, Gruppengrösse = 1 und Totalstunden = 9 (da Vorgang nur für einen Tag geplant wurde)



Jetzt werden die Totalstunden des Vorganges z.B. auf 45 erhöht. Das hat folgende Auswirkung auf den Terminbalken:



Aufgrund der Soll-Arbeitsstunden pro Tag, der Gruppengrösse und den neuen Totalstunden hat sich der Terminbalken automatisch verlängert. Wird nun z.B. die Gruppengrösse auf 2 erhöht, verkleinert sich der Terminbalken wieder:



Wird nun definiert, dass die Soll-Arbeitsstunden pro Tag nur bei 4.5 liegen, vergrössert sich der Terminbalken wieder, da mehr Tage benötigt werden:



Wird das Detailfenster des Vorganges verlassen und der Terminbalken in der Planung verlängert…



… hat das wiederum Auswirkung auf die Totalstunden. Diese werden aufgrund der neuen Terminbalkenlänge, der Soll-Arbeitsstunden pro Tag und der Gruppengrösse berechnet:



Wird nun noch definiert, dass z.B. der Samstag berücksichtigt werden darf, verkleinert sich der Terminbalken um einen Tag:





Im Bereich «Auslastung» werden nun die Soll-Arbeitsstunden pro Tag (4.5) mit der Gruppengrösse (2) multipliziert und unter «Soll» ausgewiesen. In unserem Beispiel sieht das wie folgt aus:



Den Vorgängen können Kostenelemente hinzugefügt werden, welche je nach Einstellung auch im Kalender angezeigt werden:







Wie auf obigem Printscreen ersichtlich, wurde das ausgewählte Personal im Kalender eingesetzt (auch Gruppen, Inventar, Material und Fremdleistung kann mit gleichem Vorgehen eingesetzt werden). Die beiden Mitarbeiter werden nun mit den Soll-Arbeitsstunden pro Tag multipliziert und im Bereich «Auslastung» unter «Ist» ausgewiesen.

Aufgrund der Soll-Auslastung und der Ist-Auslastung pro Tag ist in der Differenz ersichtlich, ob die Planung aufgeht oder aber zu wenig bzw. zuviel Mitarbeiter eingeplant wurden:


3.1.4. Spezialfall Menüpunkt «Kostenelemente einfügen»

In der Planung vorhandene Gruppen können ihre hinterlegten Kostenelemente mittels Menüpunkt «Kostenelemente einfügen» in den Kalender eintragen lassen.



(Aktuell nur die Gruppe in der Planung enthalten)

Nach ausgeführter Funktion sind die in der Gruppe hinterlegten Kostenelemente auch im Kalender eingetragen.



Einstellungsmöglichkeiten der Funktion



Datum von/bis – Es muss immer ein Zeitraum definiert werden. Die Kostenelemente werden nur für Gruppen innerhalb des definierten Zeitraumes eingefügt.

Termine aufsplitten – Pro Tag wird ein separater Terminbalken für die Kostenelemente eingesetzt. Diese Möglichkeit ist äusserst hilfreich, wenn es innerhalb der Gruppen regelmässig zu Personalwechseln kommt. Durch die gesplitteten Terminbalken lässt sich das Personal für die einzelnen Tage sehr schnell umplanen. Ohne diese Einstellung wird für die ganze Zeitspanne lediglich ein durchgängiger Terminbalken pro Kostenelement eingesetzt.

Absenzen berücksichtigen – Sind für die Mitarbeiter bereits Absenzen erfasst, werden diese berücksichtigt. Der Mitarbeiter wird folglich nicht eingeplant (es wird kein Terminbalken eingesetzt, da bereits Absenz vorhanden ist).

3.2. Geplante Kostenelemente bearbeiten / verschieben

Folgende Varianten stehen für das Bearbeiten bzw. Verschieben von geplanten Kostenelementen zur Verfügung.

  • Das geplante Kostenelement in der Kalenderansicht mit dem Cursor greifen und per Drag&Drop auf dem neuen gewünschten Tag oder gar auf einer anderen Ressource absetzen.


  • Das geplante Kostenelement am Anfang oder am Ende des Terminbalkens greifen und vergrössern bzw. verkleinern.





  • Mit einem Doppelklick lässt sich die Dialogmaske des geplanten Kostenelements öffnen. In der Dialogmaske können nun die gewünschten Änderungen vorgenommen werden.


  • Markierte geplante Kostenelemente können mit einem Rechtsklick in der Zeile einer anderen Ressource dahin verschoben werden.




3.3. Planung drucken

3.3.1. Kalender (Excel)

Die vorgenommene Planung lässt sich als Excel-Kalenderausdruck aufbereiten. Dabei steht immer die Ressource der Ansicht im Fokus, aus welcher der Ausdruck gestartet wird.





Titel – Bezeichnung, welche auf dem Ausdruck als Titel gesetzt wird

Datum von/bis – Datumsbereich, welcher für den Ausdruck berücksichtigt wird

Leere Ressourcen ausblenden – Sind in der Kalenderansicht Ressourcen ohne vorhandene Planung, werden diese für den Ausdruck ignoriert

Filter aus Kalender übernehmen – Druckt nur die Termintypen, welche im Kalender eingeblendet sind

Rahmen anzeigen – Lässt den Rahmen um die Termine anzeigen

Rahmentyp – Definiert den Rahmen um die Termine

Rahmenfarbe – Definiert die Farbe für den Rahmen um die Termine

Titel anzeigen – Definiert, ob die Terminbezeichnung beim Terminbalken gedruckt werden soll

Bezeichnung anzeigen – Definiert, wo die Terminbezeichnung beim Terminbalken gedruckt werden soll

Sortierung – Definiert in welcher Reihenfolge die Termine im Ausdruck aufgelistet werden sollen

Schriftgrösse Datumsbereich – Definiert die Schriftgrösse für den Datumsbereich

Schriftgrösse Ressourcen – Definiert die Schriftgrösse für die Ressourcen

Schriftgrösse Termine – Definiert die Schriftgrösse für die Termine

Farbe Feiertage – Definiert die Farbe für Feiertage

Farbe Wochenende – Definiert die Farbe für Wochenenden

Farbe Ressourcen 1 – Definiert die erste Farbe für die Ressourcenzeilen

Farbe Ressourcen 2 – Definiert die zweite Farbe für die Ressourcenzeilen

Aktiv – Definiert, ob die eingestellten Farben im Ausdruck berücksichtigt werden sollen

Zeilenhöhe (in Pixel) – Definiert die Zeilenhöhe im Excel


3.3.2. Termine

Die Termine in der Planung lassen sich mit den darauf hinterlegten Details (wie z.B. Mengen, Notizen usw.) drucken. Der Ausdruck berücksichtigt immer die gefilterte Ressourcenliste.





Datum von/bis – Nur Termine, welche in den definierten Datumsbereich fallen, werden für den Ausdruck berücksichtigt

Filter aus Kalender übernehmen – Druckt nur die Termintypen, welche im Kalender eingeblendet sind

Jeden Tag einzeln auflisten (Split) – Termine, welche länger als einen Tag dauern, werden mit dieser Einstellung für den Ausdruck aufgesplittet. Für jeden Tag wird somit ein separater Datensatz mit den jeweiligen Informationen des Termins geschrieben.

 

Standardmässig stehen folgende Ausdrücke zur Verfügung:

Liste



Detail



Tagesprogramm


3.4. Bestellungen

Bestellungen können direkt in der Ressourcenplanung erfasst werden, sowie auch über die App SORBA Werkhof. Dafür werden sogenannte Gruppenartikel benötigt. Diese werden in den Allgemeinen Einstellungen der Ressourcenplanung erfasst (siehe Kapitel 4.1.4. Menü Gruppenartikel). Für den weiteren Ablauf in der Ressourcenplanung ist es wichtig, dass der Gruppenartikel bei Datenfluss die «Ressourcenplanung» hinterlegt hat. Ist für einen Gruppenartikel «Rüstschein» definiert, geht keine Bestellung in der Ressourcenplanung ein.



Mit den Gruppenartikeln ist es möglich eine Bestellung vorzunehmen ohne den effektiven Artikel aus dem Stamm anzugeben. Es wird beispielsweise ein Dumper bestellt. Welcher Dumper es schlussendlich effektiv sein wird, ist bei der Bestellung noch irrelevant. In der Ressourcenplanung ist lediglich die Bestellung eines Dumpers ersichtlich. In der Ressourcenplanung kann diese Bestellung nun einem effektiv im Stamm erfassten Dumper zugewiesen werden, sodass dieser spezifische Dumper anschliessend geplant ist.

Über die Menüpunkte im Register «Start» können die Bestellungen in der Ressourcenliste (linke Seite) eingeblendet werden:



Die Gruppenartikel werden in der Ressourcenliste farblich hervorgehoben.



Es wurde ein Dumper bestellt. Nun kann der Terminbalken des Projekts, welches für den entsprechenden Zeitraum einen Dumper benötigt, auf den effektiven Artikel aus dem Stamm geplant werden. Dazu einfach den Terminbalken per Drag&Drop auf den gewünschten Artikel verschieben.



Der effektive Dumper «Neuson 5001» ist nun für das Projekt geplant und die Bestellung somit abgearbeitet.

Bestellungen in der Ressourcenplanung vornehmen

Werden die Bestellungen direkt in der Ressourcenplanung vorgenommen und nicht über die App SORBA Werkhof, empfiehlt es sich neben «Bestellungen anzeigen» zusätzlich «Nur Bestellungen» zu aktivieren. Somit werden alle Artikel aus dem Stamm ausgeblendet und nur die Gruppenartikel in der Ressourcenliste angezeigt.



In den Ansichten «Personal», «Inventar» und «Material» kann nun über den Projekte-Auswahl-Navigator das Projekt mit Drag&Drop auf den benötigten Gruppenartikel gezogen und somit für den definierten Zeitraum bestellt werden.



In der Ansicht «Projekte» steht der Auswahl-Navigator «Gruppenartikel» zur Verfügung. Hier wird genau der umgekehrte Ansatz verfolgt. Die «Gruppenartikel» können hier mit Drag&Drop auf die entsprechende Baustelle gezogen und somit für den definierten Zeitraum bestellt werden.


3.5. Weitere Funktionen in der Planung

3.5.1. Abhängigkeiten erzeugen

Die im Register «Kalender» vorhandene «Gantt Ansicht» bietet die Möglichkeit unter den geplanten Kostenelementen Abhängigkeiten zu erzeugen. Diese erstellten Abhängigkeiten werden in der «Gantt Ansicht» entsprechend dargestellt.



Speziell in der Ansicht «Gliederungen» können so Änderungen an den Bauphasen einfach gehandhabt werden. Voneinander abhängige Gliederungen (Bauphasen) werden bei Verschiebungen ebenfalls berücksichtigt. So kann eine Bauphase in der Planung verlängert, verkürzt oder vom Datum her komplett verschoben werden ohne die bereits vorgenommenen zeitlichen Abfolgen der weiteren Bauphasen über den Haufen zu werfen. Die folgenden abhängigen Bauphasen werden in ihrer bestehenden Planung mitverschoben.

Um eine Abhängigkeit zu erzeugen, muss das pfeilausgehende geplante Kostenelement markiert werden. Mit einem Rechtsklick kann anschliessend die Funktion «Abhängigkeit erzeugen» gewählt werden.



Nun muss der Pfeil lediglich noch mit einem Linksklick auf das abhängige Kostenelement abgesetzt werden.


3.5.2. Termine zusammenhalten

Geplante Kostenelemente können zusammengehalten werden. Das vereinfacht die Planung, da die Terminbalken der zusammengehaltenen Kostenelemente nicht einzeln verschoben, vergrössert bzw. verkleinert werden müssen. Es reicht aus einen der Terminbalken zu bearbeiten. Die übrigen Termine übernehmen die Anpassungen.

Um Termine zusammenzuhalten, müssen die zusammengehörenden geplanten Kostenelemente mit dem Cursor markiert werden (Ctrl-Taste gedrückt halten und alle notwendigen Termine markieren). Mit einem anschliessenden Rechtsklick auf den letzten markierten Termin, kann die Funktion «Termine zusammenhalten» ausgewählt werden.



Im nun geöffneten Fenster werden alle zusammengehaltenen Einträge aufgeführt. Es muss noch der Haupteintrag definiert werden.



Mit «OK» werden die Termine zusammengehalten. Zusammengehaltene Termine werden im Kalender am Anfang des Terminbalkens gekennzeichnet. Der Haupteintrag erhält zusätzlich einen grünen Haken.



Zudem wurde in der Dialogmaske der Termine der Haken bei «Termin wird zusammengehalten» gesetzt. Ein Termin kann durch Entfernen des Hakens wieder eigenständig in der Planung verwendet werden.



Termine können Kostenelement übergreifend zusammengehalten werden.

3.5.3. Termine fixieren

Alle im Kalender geplanten Kostenelemente können fixiert werden. So lassen sich deren Terminbalken im Kalender nicht mehr verändern. Um die Fixierung zu setzen, muss mit einem Doppelklick die Dialogmaske des Termins geöffnet werden. Hier lässt sich der Haken «Fixiert» setzen.



Fixierte Termine sind im Kalender aufgrund der fett gedruckten Terminbezeichnung erkennbar.


3.5.4. Gehe zu Datum

Zu einem bestimmten Datum kann im Kalender mit der Funktion «Gehe zu Datum» gesprungen werden. Dazu einen Rechtsklick in den Kalender und im Kontextmenü die Funktion auswählen. 



Nun kann das gewünschte Datum sowie die Kalenderansicht gewählt werden.


3.5.5. Terminserien

Wiederkehrende Ereignisse können mit der Möglichkeit der Terminserien geplant werden. Dazu steht im unteren Bereich der Termin-Dialogmaske die Funktion der Terminserien zur Verfügung. Den Haken bei «Terminserie» setzen und die entsprechenden Wochentage selektieren. Die Termine werden für die gewählten Wochentage innerhalb des definierten Zeitraums in den Kalender eingetragen.



Termine, welche von Terminserien stammen werden im Kalender mit einem grünen Pfeil im Terminbalken gekennzeichnet.



Wird ein Serientermin geöffnet, erscheint eine Abfrage, ob die gesamte Serie bearbeitet werden will oder nur der eine Termin.


3.5.6. Soll/Ist Vergleich

In den Ansichten «Personal, Inventar und Material» steht der Bereich «Soll/Ist Vergleich» zur Verfügung.



In diesem Bereich ist pro Tag direkt ersichtlich, ob alle gefilterten Ressourcen eine Planung besitzen. Im Feld «Soll» wird die Anzahl der gefilterten Ressourcen ausgewiesen. Unter «Ist» wird die Anzahl im Filter vorhandener Ressourcen mit einer für diesen Tag bestehenden Planung ausgewiesen. Eine allfällige Differenz wird ebenfalls angezeigt und gibt Aufschluss darüber, ob im Filter noch Ressourcen ohne Planung enthalten sind oder aber ein Konflikt existiert. Das ist dann der Fall, wenn die Differenz einen negativen Wert ausweist. Es existieren somit Ressourcen, welche am entsprechenden Tag mehrere geplante Kostenelemente besitzen.


3.5.7. Farbe einzelner Termine definieren

In den Benutzereinstellungen lassen sich die standardmässigen Farben für die einzelnen Termintypen definieren. Diese Farben können jedoch zu jeder Zeit für die einzelnen Termine übersteuert werden. Dafür wird der im Kalender vorhandene Termin mit einem Doppelklick geöffnet und die gewünschte Farbe ausgewählt:



Dieser eine Termin ist im Kalender nun mit der definierten Farbe ersichtlich und wird auch dementsprechend für den Excel-Kalenderausdruck berücksichtigt.


3.5.8. Konflikte in der Planung

Entsteht in der Planung ein Konflikt, wird je nach Einstellung direkt auf diesen hingewiesen.



Zudem wird auch ein Konflikte-Log geführt, welches die jeweiligen Konflikte während der laufenden Session auflistet.


 

4. Einstellungen

4.1. Allgemeine Einstellungen

4.1.1. Register Daten



Inventarstamm – Einstellung, welcher Stamm in der Ressourcenplanung führend ist (Anlage- oder Lagerstamm).

Nur aktive Projekte/Kostenelemente anz. – Nur Projekte mit Status «Ausführung» und aktive Kostenelemente (Mitarbeiter, Inventar, Material und Fremdleistung) anzeigen.

Bei leerem Filter Stammdaten ausblenden – Der Filter «Alle» steht als Standard zur Verfügung und zeigt alle Daten der jeweiligen Stämme. Bei aktivierter Einstellung steht der Filter «Alle» nicht mehr zur Verfügung und es muss mit selbst definierten Filtern gearbeitet werden. Wurde für einen Stamm keinen Filter definiert, werden die gesamten Daten des entsprechenden Stammes ausgeblendet.

Auch Samstage übertragen – Beim Mietenübertrag KFM/MQ auch die Samstage berücksichtigen

Auch Sonntage übertragen – Beim Mietenübertrag KFM/MQ auch die Sonntage berücksichtigen

Auch Feiertage übertragen – Beim Mietenübertrag KFM/MQ auch die Feiertrage berücksichtigen

GPS Funktionen aktiv – Doppelklick auf Inventar, Material oder Fremdleistung öffnet die GPS Karte mit sämtlichen Funktionen

Lohnarten ignorieren – Definition der Lohnarten, ob diese für den Bereich «Soll/Ist Vergleich» und den Stundenkarten-Übertrag ignoriert werden sollen. Dabei kann pro Lohnart definiert werden, wie das Verhalten in der Arbeitswoche, an Samstagen und Sonntagen sein soll.

4.1.2. Register Kalender



Arbeitszeit von – Definiert den Start der Arbeitszeit, welche im Kalender visualisiert wird

Arbeitszeit bis – Definiert das Ende der Arbeitszeit, welche im Kalender visualisiert wird


4.1.3. Register Auswahl



Hierarchie Projekte 1 bis 3 – Projekte im Auswahl-Navigator auf bis zu drei Hierarchiestufen gruppieren.

Hierarchie Gruppen 1 bis 3 – Gruppen im Auswahl-Navigator auf bis zu drei Hierarchiestufen gruppieren.

Hierarchie Personal 1 bis 3 – Personal im Auswahl-Navigator auf bis zu drei Hierarchiestufen gruppieren.

Hierarchie Inventar 1 bis 3 – Inventar im Auswahl-Navigator auf bis zu drei Hierarchiestufen gruppieren.

Hierarchie Material 1 bis 3 – Material und Fremdleistung im Auswahl-Navigator auf bis zu drei Hierarchiestufen gruppieren.

4.1.4. Register Weiteres



Gliederungen abhängig untereinander – Zusammengehörende Gliederungen besitzen untereinander Abhängigkeiten. Wird die Planung einer tieferliegenden Gliederung (Bauphase) verändert, richten sich die Terminbalken der übergeordneten Gliederungen automatisch der angepassten untergeordneten Gliederung aus.

Bestellungen Personal – Automatisches Generieren der Personal-Gruppenartikel aufgrund des gewählten Feldes.

Bestellungen Inventar – Automatisches Generieren der Inventar-Gruppenartikel aufgrund des gewählten Feldes.

Bestellungen Material – Automatisches Generieren der Material-Gruppenartikel aufgrund des gewählten Feldes.

Standard Terminstart – Per Drag&Drop geplante Kostenelemente erhalten die hier definierte Zeit als Terminstart eingetragen.

Standard Termindauer (in h) – Per Drag&Drop geplante Kostenelemente erhalten die hier definierte Termindauer eingetragen.

Standard Terminstart morgens – Per Drag&Drop auf den Vormittag geplante Kostenelemente erhalten die hier definierte Zeit als Terminstart eingetragen.

Standard Termindauer morgens (in h) – Per Drag&Drop auf den Vormittag geplante Kostenelemente erhalten die hier definierte Termindauer eingetragen.

Standard Terminstart nachmittags – Per Drag&Drop auf den Nachmittag geplante Kostenelemente erhalten die hier definierte Zeit als Terminstart eingetragen.

Standard Termindauer nachmittags (in h) – Per Drag&Drop auf den Nachmittag geplante Kostenelemente erhalten die hier definierte Termindauer eingetragen.

Daten sofort an Server übermitteln – Änderungen in der Planung werden sofort an den Server gesendet.

4.1.5. Menü Gruppenartikel

Hier werden die Gruppenartikel definiert, welche in der Werkhof-App für Bestellungen zur Verfügung stehen.



Ein neuer Gruppenartikel kann manuell über die Einfügezeile eröffnet werden. Über die Funktion «Gruppenartikel via Stämme beziehen» können die Gruppenartikel automatisch ab den Stämmen gezogen werden. Dabei wird in den Allgemeinen Einstellungen (Register Weiteres -> Bestellungen) das jeweils definierte Feld in den Stämmen angesteuert und deren Werte einmalig als Gruppenartikel übernommen.



Bezeichnung – Name des Gruppenartikels

Gattung – Gattung des Gruppenartikels

Datenfluss – Definition, ob der bestellte Gruppenartikel für die Planung in der Ressourcenplanung benötigt wird oder ob dieser in den Rüstschein fliesst.

Fixiert – Fixierte Gruppenartikel werden von der Funktion «Gruppenartikel via Stämme beziehen» nicht gelöscht.

4.2. Benutzereinstellungen

Diese Einstellungen sind benutzerspezifisch und können von jedem Benutzer individuell vorgenommen werden.

4.2.1. Register Ressourcen



Ressourcen pro Bildschirm – Definiert, wie viele Ressourcen in der jeweiligen Kalenderansicht auf einen Blick angezeigt werden sollen (Tages-, Arbeitswochen-, Wochen- und Monatsansicht).

Ressourcen pro Bildschirm (Zeit/Gantt) – Definiert, wie viele Ressourcen in der jeweiligen Kalenderansicht auf einen Blick angezeigt werden sollen (Chronologisch und Gantt).

Ansicht Kombi. – Definiert, wie viele Ressourcen in der Ansicht «Kombiniert» in den beiden Ansichten auf einen Blick angezeigt werden sollen.

Ressourcen pro Bildschirm fixieren – Beim Setzen des Ressourcen-Filters wird die Zeilenhöhe gemäss definierter Ressourcen pro Bildschirm beibehalten.

Auch bei Benutzer-Filter fixieren – Beim Filtern der Ressourcenliste wird die Zeilenhöhe gemäss definierter Ressourcen pro Bildschirm beibehalten.

Ressourcentitel anzeigen – Blendet im Kalender je nach aktiver Ansicht die Bezeichnungen der im Fokus stehenden Ressourcen ein.

Spaltenbreite fixiert – Alle Felder in der Ressourcenauswahl (linke Seite) werden ungeachtet der Fenstergrösse auf einen Blick dargestellt.

Bilder anzeigen – Die auf den Ressourcen hinterlegten Bilder können im Kalender angezeigt werden (Auflistung der Ressourcen auf der linken Seite).

Bild-Breite – Regelt die Bildbreite in der Ressourcenzeile.

Bild-Höhe – Regelt die Bildhöhe in der Ressourcenzeile.

Farbe Ressourcen 1 – Definiert die Farbe der ersten Zeile im Kalender (abwechselnd wiederholend mit «Farbe Ressourcen 2).

Farbe Ressourcen 2 – Definiert die Farbe der zweiten Zeile im Kalender (abwechselnd wiederholend mit «Farbe Ressourcen 1).

Beide Kalender synchronisieren – Die beiden Ansichten in der Ansicht «Kombiniert» werden bei der Planung synchronisiert. So ist in beiden Ansichten direkt ersichtlich, was gerade geplant wurde (Personal auf Projekt ersichtlich und umgekehrt).

Ressourcen mit Maus scrollen – Ist der Cursor in der Planungsansicht positioniert, werden durch das Scrollen mit der Maus die auf der linken Seite aufgelisteten Ressourcen durchgeblättert. Ansonsten wird beim Scrollen in der Planungsansicht die Zeitachse bewegt.

«Mehr»-Knöpfe bei Ressourcen anz. (Zeit) – Sind für eine Ressource so viele Kostenelemente auf denselben Tag geplant, dass nicht mehr alles in der Zeile angezeigt werden kann, erhält die Zeile für entsprechenden Tag ein Pfeil-Symbol. Dieser Pfeil zeigt nach unten und symbolisiert dadurch, dass noch weitere Kostenelemente vorhanden sind.

Scrollbar bei Ressourcen anzeigen (Zeit) – Können nicht alle geplanten Kostenelemente der Ressource in der Zeile angezeigt werden, kann mit einem Scrollbar innerhalb der Zeile gescrollt werden.

Filter bei Ansichtswechsel wiederherst. – Wird die Ressourcenliste in der aktuellen Ansicht gefiltert, wird dieser Filter bei einem Ansichtswechsel beibehalten.

4.2.2. Register Termine



Farbe Termine – Definiert die Farbe der Terminbalken im Kalender.

Farbe Termin Gruppen – Definiert die Farbe der Gruppen-Terminbalken im Kalender.

Farbe Termin Inventar – Definiert die Farbe der Inventar-Terminbalken im Kalender.

Farbe Termin Personal – Definiert die Farbe der Personal-Terminbalken im Kalender.

Farbe Termin Temporäre – Definiert die Farbe der Temporäre-Terminbalken im Kalender.

Farbe Termin Material – Definiert die Farbe der Material-Terminbalken im Kalender.

Farbe Termin Fremdleistung – Definiert die Farbe der Fremdleistung-Terminbalken im Kalender.

Farbe Termin Notiz – Definiert die Farbe der Notiz-Terminbalken im Kalender.

Farbe Termin Bestellung – Definiert die Farbe der Bestellung-Terminbalken (Gruppenartikel) im Kalender.

Anzahl Tage zurückladen – Angabe, wie viel Tage zurück Termine geladen werden sollen.

Schriftgrösse – Definiert die Schriftgrösse der Terminbezeichnungen (der geplanten Kostenelemente im Kalender).

Sortierung – Definiert die Sortierung der geplanten Kostenelemente innerhalb einer Zeile.

Verknüpfte Termine (Gliederung) – Definiert, ob auf Gliederungen (Bauphasen) verknüpfte Kostenelemente mitverschoben werden sollen.

Kostenelemente mit Gruppen verknüpfen – Beim Einfügen aller der Gruppe hinterlegten Kostenelemente eine Verknüpfung erstellen. Wird eines dieser verknüpften Kostenelemente in der Planung verschoben, hat dies direkt auf alle verknüpften Kostenelemente der Gruppe Auswirkung.

Anbaugeräte beim Einfügen anzeigen – Bei der Planung von Inventar mit hinterlegten Anbaugeräten oder Personal erscheint eine Auswahlmaske. So kann das benötigte Anbaugerät bzw. der benötigte Mitarbeiter im selben Schritt mitgeplant werden.

Start- und Endzeit Uhren anzeigen – Im Terminbalken der geplanten Kostenelemente wird am Anfang und am Ende die Uhrzeit (Start und Ende) anhand einer kleinen Uhr dargestellt.

Konflikte live auswerten – Weist mit einem Hinweisfenster direkt auf den entstandenen Konflikt hin

Warnung bei Konflikt anzeigen – Konflikte-Log, welches während der laufenden Session alle entstandenen Konflikte aufführt.

4.2.3. Register Gruppen



Kostenelemente bei Gruppe auto. einfügen – Bei der Planung von Gruppen die einzelnen in den Gruppen hinterlegten Kostenelemente in den Kalender einfügen.

Kostenelemente mit Gruppen verknüpfen – Beim Einfügen aller zur Gruppe gehörenden Kostenelemente eine Verknüpfung erstellen. Wird eines dieser verknüpften Kostenelemente in der Planung verschoben, hat dies direkt auf alle verknüpften Kostenelemente der Gruppe Auswirkung.

Kostenelemente anzeigen – In der Ansicht «Gruppe» werden mit dieser Einstellung im Kalender alle Kostenelemente bzw. alle Termintypen angezeigt. Ansonsten werden nur die Projekt-Terminbalken ausgewiesen.

4.2.4. Register Gliederungen



Ressourcen pro Bildschirm (Gliederungen) - Definiert, wie viele Gliederungen in der Ansicht «Gliederungen» auf einen Blick angezeigt werden sollen.

Farbe Termin Vorgang – Definiert die Farbe der Vorgang-Terminbalken im Kalender.

Farbe Termin Meilenstein – Definiert die Farbe der Meilenstein-Terminbalken im Kalender.

Farbe Projekt bis Gliederung Stufe 8 (Ressourcen) – Definiert die Zeilenfarbe der jeweiligen Stufen.

Farbe Projekt bis Gliederung Stufe 8 (Termine) – Definiert die Terminbalkenfarbe in der jeweiligen Stufe.

Anzahl Leerschläge einrücken pro Stufe – Definiert wie weit die Gliederungsbezeichnung auf der linken Seite von Stufe zu Stufe einrückt, um die Hierarchie zu veranschaulichen.

Kostenelemente anzeigen – In der Ansicht «Gliederungen» werden mit dieser Einstellung im Kalender alle Kostenelemente bzw. alle Termintypen angezeigt. Ansonsten werden nur die Terminbalken der Projekte und der Gliederungen (Vorgänge) ausgewiesen.

4.2.5. Register Weiteres



Farbe Ressourcen – Definiert die Farbe der Bestellungen-Terminbalken im Kalender.

Spaltenbreiten fixiert – Alle Felder in den Auswahl-Navigatoren (rechte Seite) werden ungeachtet der Fenstergrösse auf einen Blick dargestellt.

Filter auto. aktualisieren – Die in den Auswahl-Navigatoren für die Planung zur Verfügung stehenden Kostenelemente werden automatisch aktualisiert. So ist z.B. beim gesetztem Filter «Ungeplante Elemente» immer direkt ersichtlich, welche Kostenelemente am entsprechenden Tag noch ungeplant sind.

Aktualisieren nach geändertem Terminfilter – Rechnet beim Ein- und Ausblenden der verschiedenen Terminbalken jeweils direkt die Anzahl geplanter Kostenelemente pro Tag, welche im Bereich «Zeitraum» ausgewiesen werden.

Farbe Feiertage – Definiert die Spaltenfarbe im Kalender für Feiertage.

Farbe Wochenende – Definiert die Spaltenfarbe im Kalender für das Wochenende.

Aktiv – Definiert, ob die Farbeinstellung für das Wochenende im Kalender angewendet werden soll.

Automatische Aktualisierung aktiv – Automatische Aktualisierung aller Daten in der Ressourcenplanung.

Aktualisierungsintervall (in Sek.) – Definiert in welchem Intervall die automatische Aktualisierung ausgeführt werden soll.

4.3. Berechtigungen

4.3.1. Register Ansichten



Ansicht Projekte bis Gliederungen – Zuordnung der Berechtigung für die einzelnen Ansichten.

4.3.2. Register Stammdaten



Felder bearbeiten – Definiert, ob der Menüpunkt «Felder Auswahl» zur Verfügung steht.

Filter bearbeiten – Definiert, ob der Menüpunkt «Filter Übersicht» zur Verfügung steht.

Filter zuweisen – Definiert, ob der Menüpunkt «Filter zuweisen» zur Verfügung steht.

Gruppen bearbeiten – Definiert, ob der Menüpunkt «Gruppen» zur Verfügung steht.

Anlagestamm – Definiert, ob der Menüpunkt «Anlagestamm» zur Verfügung steht.

Lagerstamm – Definiert, ob der Menüpunkt «Lagerstamm» zur Verfügung steht.

4.3.3. Register Kalender



Termine hinzufügen – Definiert, ob Kostenelemente geplant werden können.

Termine bearbeiten – Definiert, ob geplante Kostenelemente bearbeitet werden können.

Termine löschen – Definiert, ob geplante Kostenelemente gelöscht werden können.

Absenzen bearbeiten – Definiert, ob Absenzen bearbeitet werden können.

Bestellungen anzeigen – Definiert, ob die Menüpunkte «Bestellungen anzeigen, Aktive Bestellungen und Nur Bestellungen» zur Verfügung stehen.

Nur Gruppenartikel bearb. – Diese Einstellung übersteuert alle anderen Berechtigungen in diesem Register. Ist diese Berechtigung gesetzt, kann der User bzw. die Usergruppe keine Termine mehr planen oder bearbeiten. Es sind nur die Gruppenartikel freigegeben.

4.4. Felder Auswahl



In der «Felder Auswahl» werden alle Felder der in der Ressourcenplanung zur Verfügung stehenden Feldlisten angezeigt (Projekte, Personal, Lohnarten, Lagerstamm und Anlagestamm). Hier können pro Feldliste die benötigten Felder selektiert werden. Diese Felder können anschliessend in der jeweiligen Ansicht und in den jeweiligen Auswahl-Navigatoren eingeblendet werden.

Ansichten







Auswahl-Navigatoren






4.5. Filter Übersicht



OK – Das Fenster wird geschlossen. Die getätigten Eingaben werden beibehalten.

Abbrechen – Das Fenster wird geschlossen. Die getätigten Eingaben werden verworfen.

Neu – Neuen Filter erstellen.

Bearbeiten – Mit Cursor markierten Filter bearbeiten.

Löschen – Mit Cursor markierten Filter löschen.

 

Beim Erstellen oder Bearbeiten eines Filters wird dasselbe Fenster geöffnet. Der Filtername ist zwingend und kann bei bestehenden Filtern jederzeit editiert werden.



In diesem Fenster kann nun der Inhalt der jeweiligen Stämme (Projekte, Gruppen, Personal, Inventar und Material) über den Menüpunkt «Filter bearbeiten» definiert werden.



Die hier für die Erstellung des Filters zur Verfügung stehenden Felder werden aus der definierten «Felder Auswahl» der jeweiligen Feldlisten gezogen.



Pro Stamm ist direkt eine Vorschau ersichtlich, welches das Resultat der Filterdefinition ausweist. Die hier gefilterten Projekte, Gruppen, Mitarbeiter, Inventare und Materialien werden anschliessend bei aktiviertem Filter in der Ressourcenplanung zur Verfügung stehen.


4.6. Filter zuweisen

Die erstellten Filter können hier den Benutzern bzw. den Benutzergruppen zugewiesen werden.



Dafür wird mit dem Cursor der gewünschte Filter markiert. Im Bereich nebenan werden die entsprechenden Benutzer über die Einfügezeile dem Filter hinzugefügt. Sollen alle Benutzer und Benutzergruppen einem Filter hinzugefügt werden, so kann der Menüpunkt «Alle Benutzer zu aktuellem Filter hinzufügen» ausgeführt werden.


4.7. Gruppen

Aus Personal, Inventar, Material und Fremdleistungen können Gruppen gebildet werden. Diese geschnürten Gruppen stehen anschliessend für die Planung zur Verfügung. Je nach Einstellung werden bei der Planung die zur Gruppe gehörenden Kostenelemente automatisch mit in den Kalender übernommen.



Im oberen Bereich können die einzelnen Gruppen über die Einfügezeile eröffnet werden. Im unteren Bereich wird der Inhalt der markierten Gruppe dargestellt. Über die dortige Einfügezeile können die gewünschten Kostelemente der Gruppe hinzugefügt werden. Die Auswahlliste besitzt die Kostenelemente aller Stämme.



Innerhalb der Gruppe kann ein Gruppenchef definiert werden



Der Gruppenchef wird in der Planungsansicht innerhalb des Personals immer an erster Stelle dargestellt und besitzt im Terminbalken eine entsprechende Kennzeichnung



Im Excel-Kalenderausdruck wird der Gruppenchef durch ein [C] gekennzeichnet


4.8. Termin Status

Den Terminbalken von Mietinventar können selbst definierte Stati hinterlegt werden. Diese werden hier definiert.



Status – Frei zu definierende Statusbezeichnung.

Schriftfarbe – Frei zu definierende Schriftfarbe der jeweiligen Stati

Sortierung – Sortierung der Stati innerhalb einer Zeile.

Kein KFM/MQ Exp – Definition, ob Termine mit diesem Status ins KFM/MQ exportiert werden dürfen.

 

Um einem Mietgerät einen definierten Status zu hinterlegen, muss der Terminbalken mit einem Doppelklick geöffnet werden. Hier kann im Feld «Status» nun aus den erstellten Stati ausgewählt werden.



Die definierten Eigenschaften des gewählten Status gehen so auf den Terminbalken über. Wurde für den gewählten Status eine spezielle Schriftfarbe eingestellt, ist diese nun ersichtlich.



Ebenfalls wird nun beim Menüpunkt «Mietenübertrag KFM/MQ» geprüft, ob der Termin aufgrund des gesetzten Status für den Export berücksichtigt werden soll oder nicht.

 


Sie finden diesen Artikel auch unter folgenden Begriffen:
Ressplan, Ressplanung, Resourcenplanung, Ressourcen-Management, Resourcen-Management


 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 1 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.