6. Mahnstufen definieren - DebiQuick

DebiQuick - Modulanleitung - 6. Mahnstufen definieren

  1. Wählen Sie die Funktion STAMMDATEN -> MAHNSTUFEN
  2. Definieren Sie die nötigen Mahnstufen (max. 10 Mahnstufen) und tragen in den einzelnen Feldern die nötigen Angaben ein (Die genaue Beschreibung der einzelnen Felder ist unten ersichtlich).

    Tipp

    Bestehende Mahnstufen können durch Überschreiben bearbeitet werden.

  3. Es stehen insgesamt 4 Druckformulare zur Verfügung:
    Zahlungserinnerung
    1. Mahnung
    2. Mahnung
    ab 3. Mahnung
    Diese Standards haben wir bereits für Sie vorbereitet.
  4. Verlassen Sie das Mahnstufen-Fenster mit der Funktion <ESC> oder der Taste ESC. Ihre Änderungen werden automatisch gesichert.

Bedeutung der Felder:

  • Mahnstufe: Hier werden die Mahnstufen nummeriert (0 bis 9). Klicken Sie dazu  die Popup-Schaltfläche (kleiner Pfeil nach unten) an und wählen die gewünschte Mahnstufe aus
  • Stufenbezeichn.: Die Mahnstufenbezeichnung kann durch Überschreiben frei definiert werden.
  • Tage: Setzen Sie fest, nach wie vielen Tagen die nächste Mahnstufe aktiviert werden soll, gerechnet ab dem Datum des letzten Mahnlaufes (nicht ab Fälligkeitsdatum).
  • Mind-Mahnbetrag: Falls für die Mahnungen Gebühren erhoben werden, definieren Sie hier, ab welchem Betrag dies geschehen soll.
  • Mahngebühren: Tragen Sie die allfällig gewünschten Mahngebühren ein (in % des Rechnungsbetrages).
  • Verzugszinssatz: Falls für die Mahnungen ein Verzugszinssatz erhoben wird, definieren Sie hier den entsprechenden Zinssatz (in % des OP-Betrages).
  • Mind-Zinsbetrag: Tragen Sie hier ein, ab welchem Zinsbetrag der Verzugszins erhoben werden soll.
  • Einschreiben: Bestimmen Sie, ob die aktuelle Mahnstufe mit dem Vermerk “Einschreiben” versendet werden soll (Markierung = Ja, Einschreiben).
  • Druckformular: Weisen Sie den einzelnen Mahnstufen die entsprechenden Druckformulare zu, indem Sie die Popup-Schaltfläche (kleiner Pfeil nach unten) anklicken und aus der Liste auswählen. Sinnvollerweise ist das Druckformular "ab 3. Mahnung" so eingerichtet, dass Sie noch weitere Mahnstufen festsetzen können (z. B. höhere Gebühren).

Vorheriger Artikel: 5. Zahlungsarten definieren

Nächster Artikel: 7. Debitorenrechnungen nach Fibu exportieren (verbuchen)

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.