1.3. Jahreswechsel - Provisorischer Jahresabschluss - Fibujournal

Jahreswechsel - 1. Jahreswechsel Finanzbuchhaltung / 1.3. Provisorischer Jahresabschluss

In dieser Anleitung wird der provisorische Jahresabschluss behandelt.

Diese Anleitung ist geeignet für:
mySORBA, mySORBA.Light, mySORBA.Studenten ab Version 18.0.307
SORBA Workspace ab Version 16.0.388

Diese Anleitung ist nicht geeignet für:
mySORBA, mySORBA.Light, mySORBA.Studenten Versionen bis 18.0.307


Provisorischer Jahresabschluss

Der provisorische Jahresabschluss wird dann getätigt, wenn man alle Buchungen vom aktuellen Jahr getätigt hat und nicht möchte, dass noch fälschlicherweise etwas gebucht wird. Das heisst, wir sperren diese Periode für die Bearbeitung. 

Der provisorische Jahresabschluss ermöglicht einem, dass man nicht sofort den Gewinn oder den Verlust buchen muss. 

Bitte vor dem provisorischen Jahresabschluss folgende Punkte beachten:

  • Sicherstellen, dass das vergangene Buchungsjahr abgeschlossen ist
  • Die Mehrwertsteuer-Abrechnungen definitiv für alle Perioden vom aktuellen Jahr gemacht wurden
  • Alle Nebenbücher verbucht sind (z.B. Debitoren, Kreditoren, Lohn)
  • Die Saldi der Bankauszüge und der OP-Liste mit der Finanzbuchhaltung übereinstimmen
  • Das Lohn-Jahr komplett abgeschlossen wurde

Herausfinden, ob die Nebenbücher komplett verbucht sind, kann man über die OP-Plausibilisierung. Diese findet man im Fibujournal -> "Extras / OP-Plausibilisierung". In dieser kann man die auszuwertende Buchungsperiode auswählen und mit "Drucken" bestätigen.

Danach geht eine Excel-Datei auf, in dieser die Saldi und unter Umständen die entsprechende Differenz bereits ausgewiesen sind. Genauer sieht man dies unter den Registern "Debi-Kredi nicht verbucht" oder unter den "Fehlerpositionen". Die komplette Buchhaltung sieht man im letzten Register "Komplett", die direkten Fibu-Buchungen im zweiten Register "Fibu-Buchungen". Somit kann unter Umständen herausgefunden werden, woher ein offener Betrag herkommt.

Der Menüpunkt um ein Buchungsjahr provisorisch abzuschliessend ist im Fibujournal -> "Fenster / Jahresabschluss". Bitte zuvor sicherstellen, dass über "Bearbeiten / Buchungsjahr" die aktuelle Periode ausgewählt ist bzw. das man im aktuellen Buchungsjahr steht.

Unter "Fenster / Jahresabschluss" kann man die abzuschliessende Periode anwählen und danach auf "Extras / Geschäftsjahr prov. abschliessen" klicken. In der nächsten Maske kann man das Abschlussdatum setzen (normalerweise 31.12) und mit OK bestätigen. Anschliessend ist das Geschäftsjahr provisorisch abgeschlossen.

Provisorischer Jahresabschluss aufheben

Wenn man ein Geschäftsjahr provisorisch abgeschlossen hat, aber trotzdem noch Buchungen in diesem vornehmen möchte, kann man den provisorischen Abschluss über "Extras / Geschäftsjahr prov. abschliessen" wieder aufheben. Das Programm fragt dann: "Das ganze Jahr ist provisorisch abgeschlossen, wollten Sie es wieder zum Buchen freigeben?". Dieses Fenster mit "Ja" bestätigen, im nächsten Fenster das eingetragene Abschlussdatum herauslöschen und danach nochmals mit "OK" bestätigen. Dann ist das Jahr wieder zum Buchen freigegeben.

Budget für das neue Jahr erstellen

Sobald man das Jahr provisorisch abgeschlossen hat, kann man prinzipiell schon das Budget für das neue Jahr erstellen. Dazu bitte sicherstellen, dass man über das "Bearbeiten / Buchungsjahr" im neuen Jahr steht.

Über "Fenster / Budget KTO" kann man die Budget-Tabelle aufrufen. In dieser Tabelle kann man ankreuzen, ob ein Jahres-, Semester-, Quartals oder Monatsbudget erstellt werden soll. Für gewöhnlich macht man dies immer auf Basis vom Vorjahr.

Beispiel Monatsbudget

Wenn man Monatsbudget ankreuzt, fragt das Programm, ob es den Saldo gleichmässig verteilen soll. Nach dem Bestätigen mit "Ja" kann man auf "Extras / Budget generieren" klicken. Das Programm fragt anhand von welcher Periode dieses Budget übernommen werden soll. Hier das zuvor provisorisch abgeschlossene Jahr auswählen. Auch kann ausgewählt werden, ob der Saldo gerundet werden soll. In diesem Beispiel runden wir den Saldo auf 100 Franken genau. Sobald wir mit "OK" bestätigen erstellt das Programm unser Budget.

Man kann auch nachträglich noch Einfluss auf das Budget nehmen. Mit einem Doppelklick in der Tabelle kommt man auf das Budget des entsprechenden Kontos. Dort können die Budget-Zahlen noch weiter angepasst werden.


Sie finden diesen Artikel auch unter folgenden Begriffen:
Jahresende

Vorheriger Artikel: 1.2. Neues Geschäftsjahr eröffnen

Nächster Artikel: 1.4. Definitiver Jahresabschluss

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.