2.7. Jahreswechsel - QST-Tabelle herunterladen - Lohn

Jahreswechsel - 2. Jahreswechsel Lohnbuchhaltung / 2.7. QST-Tabelle herunterladen

In dieser Anleitung wird beschrieben, wie man die neusten Quellensteuer-Tarife herunterladen kann.

Diese Anleitung ist geeignet für:
mySORBA, mySORBA.Light, mySORBA.Studenten ab Version 18.0.307
SORBA Workspace ab Version 16.0.388

Diese Anleitung ist nicht geeignet für:
mySORBA, mySORBA.Light, mySORBA.Studenten Versionen bis 18.0.307


Quellensteuer-Tarife herunterladen

Dazu geht man über Lohn -> "Lohnläufe" links in den Navigator. In diesem die "Lohnkonfiguration" und anschliessend die "Quellensteuer" maximieren. Dort "Tarife importieren" mit Doppelklick öffnen. In folgender Tabelle sieht man nach Kanton und Jahr geordnet die neusten Quellensteuer-Tarife. Vom gewünschten Kanton das neuste Jahr anwählen, das man herunterladen möchte und über "Datei / Online beziehen..." herunterladen. Anschliessend fängt das Programm an den Tarif zu importieren.

Die bereits vorhandenen Tarife können im Navigator ebenfalls unter "Quellensteuer" über die "Tabelle" kontrolliert werden. Den Ordner mit Doppelklick öffnen und in der Tabelle anhand vom Jahr beziehungsweise dem Datum und dem Kanton kontrollieren, ob ein Tarif bereits importiert worden ist oder nicht. Die neuen Quellensteuer-Tarife werden immer ab dem "Gültig ab"-Datum wirksam. Das heisst, auch wenn noch offene Lohnläufe im laufenden Jahr vorhanden sind, können bereits die neuen Tarife heruntergeladen werden. 

Wichtig: Nach dem Download der neuen Tarife fragt das Programm, ob die alten Ansätze gelöscht werden sollen. Bei dieser Meldung "Nein" anwählen. Somit hat man im aktuellen Jahr noch die korrekten Tarife zu Verfügung.


Sie finden diesen Artikel auch unter folgenden Begriffen: Jahresende

Vorheriger Artikel: 2.6. Lohnjahr abschliessen

Nächster Artikel: 2.8. Sollzeitentabelle neu erstellen

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.