Neuer LMV - Änderungen im Programm - Lohn

In dieser Anleitung wird erklärt, welche Änderungen im LMV für das SORBA relevant sind und was spezifisch im Programm angepasst werden muss.

Diese Anleitung ist geeignet für:
mySORBA, mySORBA.Light, mySORBA.Studenten ab Version 18.0.307

Diese Anleitung ist nicht geeignet für:
mySORBA, mySORBA.Light, mySORBA.Studenten Versionen bis 18.0.307


Dokumente vom neuen LMV

Die Delegiertenversammlung des SBV hat am 19. Dezember 2018 für einen neuen Landesmantelvertrag gestimmt. Die Berufskonferenzen der Gewerkschaften Unia und Syna haben das Verhandlungspaket bereits gutgeheissen. Der neue LMV tritt per 1. Januar 2019 in Kraft. Die Massnahmen für die Sicherung der Frührente Bau werden ab 1. April 2019 umgesetzt.

Die Vereinbarungen über den LMV 2019 und den GAV FAR können hier heruntergeladen werden: http://www.baumeister.ch/de/unternehmensfuehrung/gesamtarbeitsvertraege-gav/landesmantelvertrag-lmv

Lohnart im SORBA anpassen

Art. 26 Abs 2 und 4: 

Übersteigt die wöchentliche Arbeitszeit 48 Stunden, so ist die weitergehende Arbeitszeit Ende des Folgemonats zum Grundlohn mit einem Zuschlag von 25% zu bezahlen. Im Übrigen dürfen pro Monat maximal 25 im laufenden Monat erarbeitete Überstunden auf neue Rechnung vorgetragen werden, sofern und soweit der Gesamtsaldo 100 Stunden nicht übersteigt. Alle weiteren im laufenden Monat erarbeiteten Überstunden sind ebenfalls am Ende des Folgemonats zum Grundlohn zu entschädigen.

Der Überstundensaldo ist bis Ende April jedes Jahres vollständig abzubauen. Ist dies aus betrieblichen Gründen ausnahmsweise nicht möglich, ist der verbleibende Saldo Ende April zum Grundlohn mit einem Zuschlag von 25% zu entschädigen.

Lohnart 1095 muss dafür im SORBA zwingend vor dem ersten Lohnlauf im neuen Jahr angepasst werden.

Dazu geht man über das Modul Lohn links im Navigator in die Lohnkonfiguration / Lohnartenverwaltung / Leistungs-/Lohnarten und öffnet diese mit Doppelklick:

Excel_export.jpg

Lohnart 1095 anwählen und über "Fenster / Lohnarteneinstellung" öffnen:

Im Fenster der Lohnartenkonfiguration kann zuerst die Bezeichnung auf "LMV-Auszahlung über 25 Std./Monat" angepasst werden. Anschliessend muss noch die Berechnung angepasst werden. 

Im Berechnungsfenster müssen bei der Anzahl und den Bedingungen die Felder vom Statischen Wert von 20 auf 25 erhöht werden.

Anschliessend beide Fenster mit "OK" schliessen.

FAR Beitrag im SORBA anpassen

Änderung von Art. 8 Abs. 1 GAV FAR „Beiträge“

Der Beitrag des Arbeitnehmers beträgt 1,5 % des massgeblichen Lohnes. Im Sinne eines Sanierungsbeitrages werden zusätzlich bis zum 31.12.2019 weitere 0,5 % (gesamthaft 2,0 %) bzw. ab dem 01.01.2020 weitere 0,75 % (gesamthaft 2,25 %) des massgeblichen Lohnes von jedem unterstellten Arbeitnehmer erhoben. Der Beitrag wird monatlich vom Lohn abgezogen, soweit die Beiträge nicht anderweitig übernommen werden.

Um den FAR Betrag anzupassen geht man über Lohn ->  links im Navigator in die Lohnkonfiguration / Firma / Firmenfelder und öffnet den Ordner mit einem Doppelklick:

20-12-2018_16-51-53.jpg

In den Firmenfelder muss über "Bearbeiten / Neues Gültigkeitsdatum" eine neue Gültigkeit auf den 01.04.2019 erstellt werden. Danach kann der Wert bei "FAR ANB" von 1.5% auf 2.0% angepasst werden. Anschliessend auf "Datei / Daten speichern" klicken und das Fenster schliessen.

Der FAR Beitrag kann jetzt schon für das Jahr 2020 (Gültigkeit ab 01.01.2020) auf 2.25% erhöht werden.


Sie finden diesen Artikel auch unter folgenden Begriffen:
Jahresende, Zusatzvereinbarung XI, Bauhauptgewerbe

War dieser Beitrag hilfreich?
12 von 12 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.