21. Ausmass-Export in Ausmasserfassung F12 - DevisQuick - Modulanleitung

DevisQuick - Modulanleitung - 21. Ausmass-Export in Ausmasserfassung F12

Da die Ausmasse von mehreren Benutzern erfasst werden können, steht hierfür ein Ausmass-Export und -Import zur Verfügung. Die Objekte, die auf der Baustelle von mehreren Benutzern ausgemessen werden, müssen zunächst auf die entsprechenden PCs kopiert werden (z. B. mittels der Funktion DevisQUICK, DATEI -> SICHERN). Gehen Sie nun für den Ausmass-Export wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie das Ausmassfenster F12 mit der Funktion FENSTER -> AUSMASSERFASSUNG F12.
     

  2. Das Ausmassjournal ist jetzt leer.

    Achtung!
    Das Journal MUSS vor der Erfassung LEER sein, damit die vorhandenen Ausmasse nicht doppelt exportiert werden.

  3. Erfassen Sie sämtliche Ausmasse, welche anschliessend exportiert werden sollen.
  4. Die erfassten Ausmasse werden mit der Funktion DATEI -> EXPORT AUSMASSE exportiert.
     

  5. Es wird ein Standard-Pfad vorgeschlagen:
     

     
    Der Pfad kann, falls das Projekt mit auf die Baustelle genommen wurde, x-beliebig geändert werden (z. B. auch auf Diskette).

  6. Bestätigen Sie durch Anklicken der Schaltfläche Speichern.

  7. Im nächsten Fenster bestimmen Sie mit einer Markierung (Haken), ob die Ausmasse, Vorausmasse und Preise mit übertragen werden sollen (Markierung = Ja, leer = Nein).
     

  8. In den Feldern von..bis tragen Sie den gewünschten Datumsbereich ein, dessen Ausmasse exportiert werden sollen (01.01.01 bis 99.99.99 = alle Ausmasse).

  9. Bestätigen Sie mit OK.

  10. Anschliessend wird bestätigt, dass die Ausmasse exportiert worden sind.

  11. In der Büro-Umgebung (Heiminstallation), können im gewählten Objekt nun die gesicherten Ausmasse importiert werden. Siehe dazu: 11.12  Ausmass-Import in Ausmasserfassung F12 mit Datumsbereich

Vorheriger Artikel: 20.2. Fehlende BKP-Nummern erfassen

Nächster Artikel: 22. Ausmass-Import in Ausmasserfassung F12 mit Datumsbereich

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.