36.1. Kalkulationsbausteine ablegen - KalkQuick - Modulanleitung

KalkQuick - Modulanleitung - 36. Kalkulationsbausteine / 36.1. Kalkulationsbausteine ablegen

Workspace 2017 (kein mySORBA)

  1. Fahren Sie mit dem Cursor auf die gewünschte, kalkulierte Detailposition.
  2. Öffnen Sie mit der Funktion FENSTER -> KALKULIEREN F4 das Analysefenster.

  3. Wählen Sie im Register EXTRAS -> KALKULATIONSBAUSTEIN ABLEGEN.

  4. Tragen Sie den Namen des aktuellen Kalkulationsbausteins ein.

  5. Bestätigen Sie mit Speichern.
  6. Sämtliche Kostenelemente des aktuellen Analysefensters werden jetzt unter dem angegebenen Namen abgelegt und können später z. B. in einem leeren Analysefenster eingefügt werden.

ab mySORBA

Die Funktionen "Kalkulationsbaustein ablegen" und "Kalkulationsbaustein einfügen" sind nun mit dem SorbaDrive verknüpft.
Das heisst, beim ausführen einer dieser beiden Menüpunkte, geht der Dialog auf dem SorbaDrive im im Verzeichnis "<SorbaDrive>\Kalkbausteine" auf (die Anwendung der Kalkbausteine selber ist wie bis anhin im Workspace):

Damit die bereits erfassten Kalkulationsbausteine hier ebenfalls erscheinen, müssen die Dateien in den entsprechenden Ordner verschoben werden:

<SorbaDaten>\<Domäne>\Work\DQALS\Kalkbausteine

Wurde dies gemacht, muss das Verzeichnis noch indexiert werden:

Im Workspace -> Ctrl + I -> Explorer aktual.

 

Vorheriger Artikel: 36. Kalkulationsbausteine

Nächster Artikel: 36.2. Kalkulationsbausteine einfügen

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.