Unterhalt - Modulanleitung - 2. Liegenschaften / 2.5. Stammdaten / 2.5.8. Jahreswechsel

Im Register Aufgaben werden nur Aufgaben bis zum Bauende vom Projekt definierten Datum generiert.
Damit man nicht nach jedem Jahreswechsel einzeln jedes Projekt durchgehen muss, kann man dies über die Funktion Jahreswechsel erledigen.

 

1) Das Journal aller Projekte

2) Die Arbeiten zum jeweiligen Projekt wo der Cursor draufsteht.

In diesem Fenster können Sie Vorbereitungen treffen, welche den Jahreswechsel betreffen.
Übernommen werden diese Änderungen erst, sobald Sie die Position(en) zur Übernahme markiert haben.

Vorgehen beim Jahreswechsel

  1. Bauende um ein Jahr erhöhen

Die Spalte Bauende können Sie über die Funktion Extras/Bauende suchen/ersetzen über das angezeigte Journal anpassen.

Nun hat es das Bauende im Journal vom Jahreswechsel gesetzt.

Damit es diese Änderung definitiv übernimmt, müssen die Projekte markiert werden.
Sie können entweder alle auf ein Mal markieren und übernehmen oder einzeln.

  1. Projekte überprüfen
    ev. inaktiv setzen.
    ev. Bauende anpassen.

Arbeiten zum Projekt inaktiv setzen.

Entweder direkt im Journal:

Oder über Extras/Arbeit inaktiv setzen:

 

Inaktive Aufgaben werden im Projekt rot dargestellt. Alternativ kann man auch das Feld mit dem Haken Inaktiv einblenden.

  1. Projekte markieren und übertragen

Hier im Beispiel würde es nur die drei angehakten Positionen definitiv übernehmen:

 

Nach dem Schliessen vom Fenster hat es dann das Bauende im Projektquick auf den markierten Projekte angepasst und die Aufgaben bis zu dem definierten Bauende generiert.

Mit dem Anpassen der Arbeiten verhält es sich gleich, auch diese Anpassungen werden erst übernommen, wenn die Markierung gesetzt ist.
Wenn Sie mit dem Cursor im Bereich Arbeiten sind, haben Sie die gleichen Funktionen zur Verfügung wie unter der Projektansicht.

 

Vorheriger Artikel: 2.5.7. Standardwerte definieren

Nächster Artikel: 2.5.9. Projekt zuordnen

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.