4.3.2. Übermittelte Daten im GPS-Kontrollzentrum - GPS - Modulanleitung

GPS - Modulanleitung - 4. GPS-Kontrollzentrum / 4.3. Bereich Daten / 4.3.2. Übermittelte Daten im GPS-Kontrollzentrum

Es gibt drei verschiedene Daten, die im GPS-Kontrollzentrum angezeigt werden können). Die Bemessung dieser Werte ist stark abhängig vom eingesetzten GPS-Tracker. Nachfolgend sind die drei Werte erklärt;

Arbeitszeit (inkl. Fahrweg)
Dieser Wert entspricht der total gemessenen Anzahl Stunden (Arbeitszeit bei Personal, und Betriebsstunden bei Maschinen und Fahrzeugen). Die Berechnung ist abhängig vom eingesetzten GPS-Tracker resp. Definition in der GPS-Erfassungsmaske:

Personen  (Tracker ohne Status)
Es wird die gesamte Zeit addiert, die innerhalb einer eingezeichneten Baustelle gemessen worden ist. Bei eingezeichneten Baustellen, die einen Haken bei „nicht verrechnen“ haben, wird die Arbeitszeit zwar ermittelt, beim Verbuchen in die Journale wird der Baustellen-Eintrag aber gelöscht, womit die Stunden keiner Baustelle belastet werden.

Maschinen (Tracker mit Status)
Die regulären GPS-Tracker von Baumaschinen haben einen internen Zähler, der die Betriebsstunden zählt. Diese Betriebsstunden werden, aufgebrochen nach der entsprechenden Baustelle, im GPS-Kontrollzentrum bei Arbeitszeit ausgewiesen.

Fahrzeuge (Tracker mit Status, die als Fahrzeuge definiert sind)
Bei Fahrzeugen ist kein Betriebsstundenzähler angeschlossen. Bei Fahrzeugen wird die Arbeitszeit aufgrund des Status (Zündung) ermittelt. Sobald die Zündung eingeschalten ist, werden die Stunden gezählt, bis die Zündung wieder abgeschaltet wird. Die Arbeitszeit beinhaltet auch die Fahrzeit.

Fahrweg
Der Fahrweg wird nur bei Fahrzeugen berechnet, die in der GPS-Erfassungsmaske auch als Fahrzeuge definiert worden sind (Haken ist gesetzt bei „Fahrzeug“). Der Fahrweg entspricht der Arbeitszeit zwischen zwei eingezeichneten Baustellen. Die Fahrzeit wird dabei jeweils der Zielbaustelle berechnet. Ist bei der Zielbaustelle der Haken gesetzt bei „nicht berechnen“ (bspw. beim Werkhof), wird der Fahrweg der Abgangsbaustelle belastet:

Distanz
Der Wert „Distanz“ wird meist auf Basis der übermittelten GPS-Koordinaten berechnet (Gerade zwischen den einzelnen Punkten). Er entspricht somit einer Annäherung an die effektiv zurückgelegte Distanz. Der Wert für die Distanz wird vom GPS-System übergeben und ist daher von diesem abhängig (informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter, ob dieser Wert übermittelt wird).
Dieser Wert wird nur in die kaufmännischen Journale verbucht, wenn auch eine Verrechnungsart für „km“ hinterlegt worden ist (ansonsten erfolgt ein Eintrag ohne Preis/Kosten). Er dient lediglich der Information im GPS-Kontrollzentrum.

Vorheriger Artikel: 4.3.1. Generierung und Zusammenfassung von Einträgen im GPS-Kontrollzentrum

Nächster Artikel: 4.3.3. Datumsbereich (Daten) definieren

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.