26. Lohnart hinzufügen Global in alle Lohnvorschläge - Salair - Modulanleitung

Salair - Modulanleitung - 26. Lohnart hinzufügen Global in alle Lohnvorschläge

Vorheriger Artikel: 17. Lohnabrechnung nach SORBAFIBU verbuchen

Mit der folgenden Funktion kann eine Lohnart, welche nicht automatisch berechnet wird (also Wert = 0) global in die Lohnvorschläge sämtlicher Mitarbeiter eingebaut werden. Beispiel: Für monatlich variable Provisionen.

  1. Sie befinden sich im Addin Lohnläufe/Personlstamm

  2. Wählen Sie im Navigator Lohnkonfiguration -> Lohnartenverwaltung -> LEISTUNGS-LOHNARTEN.



  3. Fahren Sie mit dem auf die gewünschte Lohnart.

  4. Wählen Sie FENSTER -> LOHNARTEN EINSTELLUNGEN.



  5. Nehmen Sie in den Lohnarteneinstellungen die nötigen Einstellungen vor, z. B.:
    Normaler Lauf -> Aktivieren (gilt also für jeden normalen Lohnlauf)
    Lohntyp -> S (Stundenlohn) oder M (Monatslohn)
    Austritt berechnen -> Nein, austrittsunabhängig (1) Visualisierung
    Lohnabrechnung -> Immer (2)
    Bildschirm -> Immer (2)
    Journal -> Falls Lohnart nicht Null (1)



  6. Starten Sie die Lohnartenberechnung mit der Funktion EXTRAS -> VORSCHLAG NEU BERECHNEN


  7. Nehmen Sie folgende Einstellungen vor: Non-Standard
    Aktivieren (Haken setzen)

    Beispiel:
    Für das obige Beispiel der Provisionen stellen Sie weiter ein:
    OP -> +
    Typ -> Lohnjournal
    Total anzeigen -> Aktivieren (Haken setzen)



  8. Verlassen Sie die Lohnartenberechnung mit der Taste OK.

  9. Drücken Sie nochmals OK, bis Sie sich wieder im Lohnbefinden.

  10. Um die zusätzliche Lohnart standardmässig im Lohnlauf auszugeben haben Sie zwei Möglichkeiten:

    Neuer Lohnlauf:
    Starten Sie einen neuen Lohnlauf (Normaler Lohnlauf).

    Bestehender Lohnlauf:
    Öffnen Sie in einem bestehenden Lohnlauf die Vorschläge (Vorschlag anzeigen) und aktualisieren die einzelnen Lohnvorschläge mit dem Icon Vorschlag neu berechnen / sichern F5.

 

Vorheriger Artikel: 25. Neue Lohnart erfassen / definieren

Nächster Artikel: 27. NBU-Abzug (Für Mitarbeiter die Privat versichert sind)

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.