12.2. Rapportierungslauf - Salair - Modulanleitung

Salair - Modulanleitung - 12. Neuer Lohnlauf / 12.2. Rapportierungslauf

Der Rapportierungslauf dient zur genaueren Zeitbegrenzung der Sollstunden, falls diese nicht standardmässig vom 01. bis 31. des aktuellen Monats als Grundlage für den Lohnlauf dienen sollen.

Merke: Der Rapportierungslauf sollte standardmässig immer in Verbindung mit einem normalen Lohnlauf (Normaler Lohnlauf) ausgeführt werden, kann aber nach Bedarf auch einzeln getätigt werden. Überschreiben Sie den Zeitraum nur, wenn Sie den Normalen- und den Rapportierungs-Lauf wirklich immer strickte getrennt ausführen möchten.

  1. Sie starten einen normalen Lohnlauf gemäss Normaler Lohnlauf.

  2. Im Fenster Neuer Lohnlauf erstellen tragen Sie die gewohnten Angaben ein. Zudem:

    Rapportierung von - bis
    Tragen Sie den gewünschten Zeitraum ein, aus dem die Soll-Stunden für die Stundenab-rechnung geholt werden sollen.

    Merke 
    Nehmen Sie im Feld Monat trotzdem keine Änderungen vor.

    Normaler Lohnlauf
    Deaktivieren Sie diese Option durch Anklicken mit der Maus (Markierung (Haken)            löschen).

    Rapportierungs-Lauf
    Aktivieren Sie diese Option durch Anklicken mit der Maus (Markierung (Haken)               erscheint).



  3. Fahren Sie durch Anklicken der Schaltfläche Erstellen fort.

Vorheriger Artikel: 12.1. Normaler Lohnlauf

Nächster Artikel: 12.3. Monatslohn

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.