4. Tagesrapport verbuchen / kontrollieren / drucken - Tagesrapport - Modulanleitung

Folgen

Tagesrapport - Modulanleitung - 4. Tagesrapport verbuchen / kontrollieren / drucken

 

Nach Erfassung der Tagesrapporte erscheinen diese in der Liste "schwarz"

Diese Einträge müssen im Büro durch ein Kontrollorgan (meist Bauführer) kontrolliert werden.

 

Die Tagesrapporte werden mit einem Doppelklick geöffnet und auf ihre Vollständigkeit geprüft. 

Meist muss noch Material, Inventar oder Lieferscheine nachträglich korrigiert werden. Anschliessend kann der Tagesrapport ausgedruckt werden:

Neuerung "Bilder drucken" ab Version 21.1

In den Druckeinstellungen des Tagesrapportausdrucks kann definiert werden, ob die dem Tagesrapport hinterlegten Bilder mit gedruckt werden sollen:

Hinterlegte Bilder:

Ausdruck (die Bilder werden jeweils auf der nachfolgenden Seite des entsprechenden Rapports gedruckt):

Neuerung "Bilder drucken" ab Version 21.1

 

Ist der Tagesrapport kontrolliert, kann dieser mit "Tagesrapport verbuchen" definitiv verarbeitet werden. 

 

Nach diesem Vorgang werden die Stunden in die Stundenkarte übertragen und die Regierapporte

ins Regieprogramm zum Verrechnen. 

 

Alle Daten stehen bereits bei Abgabe des Rapportes im SORBA Manager zur Verfügung. 

Neuerung "Rapportinformationen in die KFM-Journale übertragen" ab Version 20.2

Die Kostenelemente werden in den entsprechenden KFM-Journale mit der Tagesrapport-Nummer und Position im Tagesrapport versehen.
Zum Beispiel:
Material wird ins "Mat.-Journal" exportiert. Im Feld Tagesrapp-Nr. (Tg_rapp_nr) steht die Rapport-Nummer und in den Feldern TG-Rapp Row.ID (Tg_row_id) & TG-Rapp Col.ID (Tg_col_id) jeweils die Position im Tagesrapport. Row = Zeile und Col = Spalte.

Neuerung "Rapportinformationen in die KFM-Journale übertragen" ab Version 20.2

 

Vorheriger Artikel: 3.4. Kontrolle der erfassten Lieferscheine

Nächster Artikel: 4.1. Regiearbeiten

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich