12.3. Zeitliche Abgrenzung erfassen - KrediQuick - Modulanleitung

KrediQuick - Modulanleitung - 12. Lieferantenrechnungen (Gutschrift) erfassen / 12.3. Zeitliche Abgrenzung erfassen

Für Kreditorenbelege gibt es nun die Funktion "Zeitliche Abgrenzung", welche Abgrenzungsbuchungen für bestimmte Belege erstellt.

Die Funktion befindet sich im KREDI-Journal unter "Beleg/Zeitliche Abgrenzung" oder auf dem aktuell offenen Beleg unter "Extras/Zeitliche Abgrenzung".

Zeitliche Abgrenzung - Abgrenzungsbuchungen erstellen -> Dialog geht auf.

Zeitliche Abgrenzung aufheben - Erstellte Abgrenzungsbuchungen wieder entfernen. Bitte überprüfen Sie den Erfolg im FiBu-Journal.

 

Abgrenzungsbuchungen erstellen

Klicken Sie dazu entweder im KREDI-Journal oder im Beleg auf "Zeitliche Abgrenzung".
Es geht folgender Dialog auf:

Start-Datum

Per diesem Datum werden die ersten TA-Buchungen zurückgebucht.

 

Abgrenzungs-Kto

Als Abgrenzungskonto muss ein Konto mit folgenden Eigenschaften gewählt werden:
- Typ Konto
- Kategorie Allgemeines Konto
- Bereich Aktiven
- LW (Leitwährung)
- Darf nicht MwSt-Pflichtig sein

Hinweis
Möglicherweise besteht bei Ihnen dazu bereits das Konto "1300 - Vorausbezahlte Aufwendungen" aus dem SORBA-Standard.
Bitte überprüfen Sie ob das für Sie passt.

 

Teil-Betrag

Es werden 11 Buchungen mit dem eingegebenen Betrag erstellt und der Rest-Betrag mit der 12. Buchung abgerechnet.

 

Bestätigen Sie das Erstellen der Buchungen und danach wurden die Buchungen erstellt.

Buchungen im FIBU-Journal

1. Per Belegdatum erstellt es normal den Kreditorenrechnungs-Eintrag.

2. Per Belegdatum erstellt es die Umbuchung vom Aufwandkonto auf das TA-Konto. Unter Positionstext steht derselbe Text wie für die Kreditoren-Rechnung und unter Positionstext 2 der Text "Kredi-TA-Buchung".

3. Monatlich erstellt es die Rückbuchungen vom TA-Konto auf das Aufwandkonto mit den Buchungstexten: Positionstext wie Kreditoren-Rechnung und unter Positionstext 2 "Kredi-TA-zeitiche Abgrenzung". 

Achtung
Es werden nur Buchungen bis zum erlaubten Buchungsbereich erstellt.
Der erlaubte Buchungsbereich kann begrenzt sein, zum Beispiel dadurch, dass das Buchungsjahr noch nicht eröffnet ist oder der Benutzer das Buchen erlaubt ab / bis in den Fibu-Einstellungen begrenzt hat.

Wie erkennt man ob es alle Buchungen erstellt hat?

1. Haken im Feld "Zeitl-Abgr. erl" ist gesetzt (achtung, wenn jemand eine Buchung im Fibu-Journal löscht ändert es den Haken hier nicht).

2. Es wurden 12 Buchungen mit dem Positionstext 2 "Kredi-TA-zeitliche Abgrenzung" im Fibu-Journal erstellt.

3. Der Kontoauszug vom TA-Konto gefiltert auf den Beleg, weist den exkl. MwSt-Betrag der Rechnung aus.

 

Kann eine Buchung auf nur zwei Teile aufgesplittet werden (2/12 im alten Jahr und 10/12 im neuen Jahr)?

Nein, man kann nur eine Gesamtbuchung auf ein anderes Datum legen. Sobald man einen kleineren Betrag als den Gesamtbelegsbetrag eingibt, teilt es auf maximal 12 Buchungen auf und fangt an diese ab dem Start-Datum zu buchen.
Die Logik ist da wie folgt:

Belegbetrag: Fr. 12'000.--
Teil-Betrag: Fr. 4500.--
Start-Datum: 01.02.2016
= 01.02.2016; 4500.00 -> 01.03.2016; 4500.00 -> 01.04.2016; 3000.00

  

Vorheriger Artikel: 12.2. Rechnung (Gutschrift) erfassen

Nächster Artikel: 13. Buchungstext

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.