Wieso kann der Regierapport nicht verbucht werden?

Folgen

Beim Verbuchen des Tagesrapportes erscheint die Meldung: "Der Regierapport "XY" auf der Baustelle "XY.bau" existiert bereits. Wenn Sie fortfahren wird der Rapport überschrieben. Fortfahren?"



Antwort
Die Meldung erscheint, sobald bereits ein Regierapport mit derselben Rapportnummer in der Baustelle vorhanden ist. Überprüfen Sie dies, in dem Sie ins ProjektQuick wechseln. Suchen Sie nach der entsprechenden Baustelle und wählen Sie über das Register "Datei" den Menüpunkt "Öffnen".



Sollte hier bereits ein Rapport mit dieser Rapportnummer existieren, können Sie die Nummer in der Spalte "Rapport" anpassen.



ACHTUNG

Eine manuelle Vergabe der Nummer kann dazu führen, dass genau diese in einem zukünftigen Tagesrapport wieder verwendet wird und die Meldung erneut erscheint.


Prüfen Sie daher, ob der Rapportnummernbezug aktiv ist. Wechseln Sie hierfür in das Modul Tagesrapport. Über das Register "Extras" wählen Sie den Menüpunkt "Einstellungen ändern".


Setzen Sie die Markierung bei "RappNr vorschl." Mit dieser Einstellung prüft der Tagesrapport die bereits vorhandenen Rapportnummern auf der Baustelle und vergibt eine nächst Höhere.


Um dies für den aktuellen Tagesrapport zu korrigieren, suchen Sie den entsprechenden Rapport und wählen über das Register "Datei" den Menüpunkt "Öffnen".


Machen Sie auf dem Regievorgang, welcher die bereits existente Rapportnummer besitzt, auf der Spalte "Kat." einen Doppelklick.


Ändern Sie in der Spalte "Regie Rapport-Nr." die Nummer auf eine neue freie Rapportnummer und bestätigen dies mit Enter.


Anschliessend wählen Sie den Menüpunkt "Tagesrapport verbuchen".


Die Meldung "Tagesrapport verbuchen Soll fortgefahren werden?" bestätigen Sie mit "Ja".


So kann der Tagesrapport wieder korrekt verbucht werden.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich