mySORBA - AntiVirus Einstellungen für Echtzeitschutz und Scanning

Folgen

Damit das mySORBA Programm möglichst reibungslos auf Ihrem System läuft, sollten zu den Firewall Ausschlüssen noch entsprechende Einstellungen in Ihrem Antivren-Programm gemacht werden.

Diese Anleitung ist geeignet für:
mySORBA, mySORBA.Light, mySORBA.Studenten

Diese Anleitung ist nicht geeignet für:
SORBA Workspace


Von SORBA verwendete Prozesse

mySORBA Server und Client verwenden nicht zwingend alle Prozesse, von Vorteil schliesst man aber alle Prozesse vom SORBA Programm von der Überprüfung - Echtzeitschutzt (On Access Scan) und geplanten Scans - aus:

  • QSrvc.exe / QSrvc64.exe
  • DBLibSrv.exe / DBLibSrv64.exe
  • DblibWebSrvc.exe / DblibWebSrvc64.exe
  • QWorkSpace.exe / QWorkSpace64.exe
  • QWebClient.exe / QWebClient64.exe
  • Resource.exe / Resource64.exe
  • updater.exe
  • browsercore64.exe
  • browser_broker.exe (C:\Windows\System32)
  • chromium.exe (...\ChromiumBinaries\X64)
  • mySORBA.Connect.exe / mySORBA.Connect64.exe
  • mySORBA.Connect.ReverseProxy.exe

Von SORBA verwendete Verzeichnisse

Diese Verzeichnisse sollte man vom Echtzeitschutz (On Access Scan) ausschliessen, nicht aber vom geplanten Scan:

  • SORBA-Installationspfad (meist verwendet C:\Sorba)
  • SORBA-Datenpfad (meist verwendet C:\Sorbadaten / D:\Sorbadaten)
  • Userdir (Benutzerverzeichnis) %localappdata%\Sorba\
  • WebDir (Server) C:\Windows\System32\config\systemprofile\AppData\Local\Sorba
  • SORBA-DMS: ab Version 20.2.167: %localappdata%\SorbaDMS
    Bis Version 20.2.166: %appdata%\SorbaDMS

Für grössere Umgebungen

Für Kunden, welche in grösseren Umgebungen arbeiten empfehlen wir zusätztlich folgendes:

  • Empfehlungen von Microsoft betreffend Virenscan implementieren: Link
  • Falls nicht der Microsoft integrierte Antivirus (Microsoft Defender) verwendet wird, diesen explizit ausschalten
  • Für erweiterte Sicherheitsanforderungen, beachten Sie folgenden Help Center Artikel: Erweiterte Sicherheitseinstellungen mit Applocker

Wenn Sie mit Microsoft User Profile Disks oder FSLogix arbeiten:

  • Pfad zu den User Profile Disks ausschliessen
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 1 fanden dies hilfreich