3.1. Transport - Fuhrpark - Modulanleitung

Folgen
Print Friendly and PDF

Fuhrpark - Modulanleitung - 3. Bereich Neu / 3.1. Transport

Disp. Nr.: - Vom System automatisch vergebene und nicht änderbar, eindeutige Nummer für den Datensatz. Nicht verwechseln mit der Fuhr-Nr.
Datum - Zeitstempel für den erstellten Datensatz.
Verantwortlich - Optional verwendendes Feld für die Verantwortliche Person vom Beleg / Auftrag.

 

Empfänger
Projekt - Im ProjektQuick eröffnetes Projekt, mit Status Ausführung und einem hinterlegten Kostenträger.
Adresse - Optional, Hiermit wird die Empfängeradresse vom Projekt mit einer speziell gewählten überschrieben.
Baustelle - Optional, Jedem Projekt kann eine oder Mehrere Baustellen hinterlegt werden, wenn benötigt.
Adresse - Feld "Strasse / Prj_str" vom gewählten Projekt aus dem ProjektQuick.
Plz / Ort - Felder "PLZ / Prj_plz" und "Ort / Prj_ort" vom gewählten Projekt aus dem ProjektQuick.

 

Absender

Projekt - Vorgeschlagen wird der Standard-Absender aus den Einstellungen. Hier wird das Absender-Projekt definiert, welches Status "Ausführung / St_exec" und einen Kostenträger hinterlegt haben muss.
Adresse - Optional, Hiermit wird die Absenderadresse vom Projekt mit einer speziell gewählten überschrieben.
Baustelle  - Optional, jedem Projekt kann eine oder mehrere Baustellen hinterlegt werden, wenn benötigt.
Adresse - Feld "Strasse / Prj_str" vom gewählten Projekt aus dem ProjektQuick.
Plz / Ort - Felder "PLZ / Prj_plz" und "Ort / Prj_ort" vom gewählten Projekt aus dem ProjektQuick.

Neuerung "Erweiterte Stati im M&A für Offerten bei Fuhraufträgen berücksichtigen" ab Version 22.1

Auswahl Baustellen, wenn im M&A die erweiterten Stati für Offerten aktiv sind

Im M&A kann eingestellt werden, ob für Offerten (und Rechnungen) die erweiterten Stati verwendet werden sollen. Was genau es im M&A mit diesen erweiterten Stati auf sich hat, wird in folgendem Kapitel erklärt: Offerte/Rechnung erweiterte Stati verwenden aktiv

Im Fuhrpark äussert sich die Einstellung wie folgt. Ist die Einstellung "Offerte/Rechnung erweiterte Stati verwenden" aktiv, können in den Fuhraufträgen beim Empfänger und Absender nur noch (Kunden-) Baustellen gewählt werden, welche in der M&A-Offerte den Status "Auftrag" besitzen:

Neuerung "Erweiterte Stati im M&A für Offerten bei Fuhraufträgen berücksichtigen" ab Version 22.1

Retouradresse

Projekt - Optional anzugebendes Projekt für Retouren. Muss Status Ausführung und einen Kostenträger hinterlegt haben.
Adresse - Optional, hiermit wird die Retouradresse vom Projekt mit einer speziell gewählten überschrieben.
Baustelle – Optional, lässt sich hier ebenfalls eine Baustelle vom Projekt anwählen.
Adresse - Feld "Strasse / Prj_str" vom gewählten Projekt aus dem ProjektQuick.
Plz / Ort - Felder "PLZ / Prj_plz" und "Ort / Prj_ort" vom gewählten Projekt aus dem ProjektQuick.

 

Neue Baustelle

Hiermit kann einem Projekt zusätzlich, wenn benötigt, eine Baustelle inkl. Adresse hinterlegt werden.

Diese lässt sich anschliessend beim Empfänger und Absender anwählen, wenn das entsprechende Projekt angewählt wurde.

Auftr.-Nr. - Automatisch wird das im Feld gewählte Projekt vorgeschlagen. Es lassen sich alle Projekte, welche auf Ausführung stehen und einen Kostenträger hinterlegt haben anwählen.
Rechnungsadresse - Als Rechnungsadresse muss eine Adresse mit hinterlegter Debitorennummer aus dem AdressQuick gewählt werden.
BST-Nr. - Frei wählbare Baustellennummer zwischen 1 - 1912276171.
BST-Bez. - Frei wählbare Baustellenbezeichnung. (60 Zeichen)
Projekt Verantwortung – (31 Zeichen)
Projekt Verantwortung Tel. – (16 Zeichen)
Projekt Strasse – (23 Zeichen)
Projekt PLZ – (6 Zeichen)
Projekt Ort – (23 Zeichen)
Projekt Kanton – (15 Zeichen)

 

gew. Lieferbeginn - Gewünschter Start Zeitfenster für die Lieferung.
gew. Lieferende - Gewünschtes Ende Zeitfenster für die Lieferung.
Lieferbeginn - Geplanter Lieferbeginn, beeinflusst durch gew. Lieferbeginn und Gantt.
Lieferende - Geplantes Lieferende, beeinflusst durch die Fahrzeit und Lieferbeginn.
Fahrzeugart - Vorfilter für die Auswahl vom LKW. Die Bezeichnung wird über den Anlagestamm (Extras/Fahrzeugtypen) gesteuert. Standartmässig ist dies der Fahrzeugtyp (FAHR_TYP)
Fahrzeit - Berechnete Fahrzeit von Absenderadresse zu Empfängeradresse. Die Berechnung wird beim Drücken vom Menüpunkt "Diverses/Fahrzeit" ausgeführt.
Transport - eigen / fremd, hier legt man fest, ob der Auftrag mit eigenen oder fremden Fahrzeugen erledigt wird. Eigen -> Anlagestamm, Fremd -> Fremdgeräte.
Status - Status vom aktuellen Auftrag. Im Standard ist dies Entweder Neu, Offen, Geplant, Disponiert, In Ausführung(Anfahrt), In Ausführung(Arbeit), Abgeschlossen.
Priorität - flex, 1 , 2 , 3. Hat keine spezielle Funktion.
Auftragsart - Vorgegeben vom Ausgeführten Menüpunkt, hier "Transport".
Verrechnungsart - Hat einfluss auf die Preisbildung, wird unter der Konfiguration unter den "Verrechenarten" Global und unter den "Verrechnungsarten" dann auf die Auftragsarten festgelegt.
Absender belasten -
Transporteur – freiwilliges Feld.
Dauerauftrag – wird auf dem Tablet mehrfach ausgeführt.

 

Mitteilung an den Fahrer

Hier kann eine kleine Notiz für den Fahrer erfasst werden, diese Information erscheint auf dem Tablet.

 

LKW

In diesem Bereich wählt man das Transportgerät inkl. Aufbau und / oder Auflieger.
Anhand der gewählten "Fahrzeugart" und "Transportart" werden die zur Auswahl gestellten Fahrzeuge und Kombinationen gefiltert.

Fuhr-Nr. - Aus dem Auftrag erstellte Fuhrrapportnummer.
Nr. - Inventarnummer vom Fahrzeug.
Bezeichnung - Inventarbezeichnung vom Fahrzeug.
Zulademenge - Festgelegte Zulademenge vom Fahrzeug (Register Informationen).
Typ - Fahrzeugtyp vom Inventar.
EH - Zulademenge Einheit vom Fahrzeug (Register Informationen).
Fahrer - Geplanter Fahrer, wird mit dem Mitarbeiter Suchnamen abgefüllt, wenn das verwendete Fahrzeug mit einem Mitarbeiter geplant wurde.
Tel. Fahrer - Telefonnummer aus dem Personalstamm (Register BIV).
Aufbau - Auf dem Fahrzeug definierte Ausrüstung / Anbaugerät (Register Grunddaten).
Zubehör - Auswählbares Zubehör, welches auf dem Fahrzeug als "Zubehör Verrechnung" eingebucht wurde.
Anhänger - Hier werden alle Anlagen mit dem Haken bei "Anhänger" angezeigt. Dabei ist es egal, welches Fahrzeug gewählt wurde.
Start - Geplante Startzeit.
Ende - Geplante Endzeit.

 

Inventar

Hier kann zum geplanten Transport zusätzlich noch zu ladendes Material gewählt werden. In dieser Auftragsart hat dies aber keinen Einfluss auf die Zeitberechnung im Zeitplan und muss von Hand gerechnet werden.

Inv.-Nr. - Nummer vom Material / Inventar aus dem Lagerstamm.
Bezeichnung - Bezeichnung vom gewählten Artikel.
EH - Mengeneinheit vom Artikel.
Menge - Zu transportierende Anzahl (es findet keine Überprüfung der Lagermenge statt).

 

Zeitplan

Der Zeitplan setzt sich aus verschiedenen Werten zusammen.
Im "Transport" wird nur der Eintrag bei "Fahren" automatisch berechnet, beim Ausführen vom Menüpunkt Fahrzeit. Dabei wird anhand Routenplaner von "Absenderbaustelle" zu "Empfängerbaustelle" gerechnet.
Alle anderen Werte müssen gemäss Erfahrungswerte von Hand eingegeben werden.

Unten rechts im Fenster erscheint das Total aller verschiedenen "Aufgaben".

Die Zeit bei "Start und Ende" wird erst aktualisiert, wenn der Button "Manuell planen" ausgeführt wird.

Vorgang - Definierte Auftragsvorgänge aus der Konfiguration.
Minuten - Geschätzte Minutenanzahl pro Vorgang.

Neuerung "Dokumentenablage in den Auftragsfenstern" ab Version 22.1

Dokumente

Im Auftragsfenster der Fuhren kann die Dokumentenablage eingeblendet werden. Dazu muss im Auftragsfenster mit einem Rechtsklick das Layout angepasst werden:

Im Register "Versteckte Objekte" das Objekt "Dokumente" mittels Drag&Drop ins Auftragsfenster ziehen und absetzen:

Die Dokumentenablage steht in jedem Auftragsfenster (Transport, Beton usw.) zur Verfügung und muss in den jeweiligen Fenstern separat eingeblendet werden.

Anschliessend können Dokumente in die Dokumentenablage des jeweiligen Auftrags rein kopiert werden:

Sobald der Auftrag disponiert wird, wird für das Projekt des Empfängers automatisch der Ordner "Fuhrauftrag" in der Dokumentenablage im ProjektQuick erstellt:

Darin existiert der Unterordner mit der "Dispo-Nr" des Auftrages:

Und darin liegen die Dokumente des jeweiligen Fuhrauftrags:

Hier im ProjektQuick können auch weitere Dokumente für den Fuhrauftrag abgelegt werden. Diese stehen anschliessend wiederum in der Fuhrpark App zur Verfügung.

Neuerung "Dokumentenablage in den Auftragsfenstern" ab Version 22.1

 

Tipp

Unter Fahren wird nur ein Weg berechnet, der Retourweg wird nicht automatisch mitgerechnet.

Neuerung "Mengen mit zwei Dezimalen" ab Version 21.2

Die Mengen werden im ganzen Fuhrpark mit zwei Dezimalen angezeigt:

mceclip1.png

Neuerung "Mengen mit zwei Dezimalen" ab Version 21.2

Vorheriger Artikel: 2.6. Mulden abholen

Nächster Artikel: 3.1.1. Menüführung Transport

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich