6. Korrekturen - Baustellenzeit

Baustellenzeit - 6. Korrekturen

Neuerung "Verbuchung rückgängig & Zeiten in verbuchter Periode ändern" ab Version 20.3

Verbuchung einer Periode rückgängig machen

Wird in der Stundenkarte mit Abschluss gearbeitet, steht dieser Menüpunkt zur Verfügung:

mceclip0.png

Damit wird die Verbuchung der Stundenkarte des entsprechenden Mitarbeiters rückgängig gemacht.
Das bedeutet, dass die Periode und alle Einträge im Journal der Stundenkarte den Status Verbucht und Abschluss verlieren. Zudem werden vom Start- bis Enddatum der Periode alle Einträge (ungeachtet derer Herkunft) aus dem Lohnjournal gelöscht.

Bedingungen

Um diese Funktion ausführen zu können, benötigt der Benutzer in der Benutzerverwaltung folgende Rechte:

  • Kfm. Export/Import
  • Stunden abschliessen
  • Alle Std-Karten

Ausserdem dürfen im Lohnjournal keine Einträge mit dem Status Lohnlauf verb. oder Verbucht vorhanden sein.
Bei Temporären Mitarbeitern dürfen ebenfalls noch keine Einträge in die FIBU übertragen worden sein (Flag TEMP_FIBU).

Zeiten in verbuchter Periode ändern

Bestehende Zeiten können in den Stundenkarten mit dem Status Übertragen geändert werden. Auch ist es möglich komplett neue Zeit-Einträge zu erfassen.
Die Änderung von Zeit-Einträgen bewirkt entsprechend neue Einträge wie das bereits in einer Periode ohne Verbucht-Status der Fall ist (wenn z.B. ohne Abschluss gearbeitet wird).

Auf Perioden mit dem Status Abgeschlossen sind Anpassungen nicht möglich.

Neuerung "Verbuchung rückgängig & Zeiten in verbuchter Periode ändern" ab Version 20.3

Vorheriger Artikel: 5.2. Datenfluss von der Stundenkarte in den Tagesrapport

Nächster Artikel: 7. Baustellenzeit-Vorlagen

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.