39.2. Lohnumgebung Vorlage speichern / laden - Lohn - Modulanleitung

Folgen
Print Friendly and PDF

Lohn - Modulanleitung - 39. Administrationsfunktionen / Extras / 39.2. Lohnumgebung Vorlage speichern / laden

Um eine neue Lohnumgebung einzurichten gibt es die Möglichkeit, die Grunddaten einer Domäne zu übernehmen:

Neuerung "Lohnumgebung als Vorlage sichern / Vorlage einlesen" ab Version 22.1

Lohnumgebung als Vorlage speichern

Mit dieser Funktion kann man in einer eingerichteten Lohnumgebung die Konfiguration exportieren.
Individuelle Lohndaten werden dabei bereinigt, dazu mehr unter "Exportierte / Importierte Tabellen".

Der Menüpunkt "Lohnumgebung als Vorlage speichern" wird im Modul Salair unter Lohnläufe -> Extras angezeigt.

mceclip4.png

Wählen Sie den Speicherort für die Lohnvorlage:

mceclip5.png

Nach erfolgreichem Export wird diese Erfolgsmeldung ausgegeben:

mceclip6.png

 

Lohnumgebung von Vorlage laden

Bei nicht eingerichteten Lohnumgebungen erscheint der Menüpunkt "Lohnumgebung von Vorlage laden" im Modul Salair unter Lohnläufe -> Extras.

mceclip0.png

Wählen Sie hier eine zuvor erstellte Lohndatenvorlage:

mceclip1.png

Nach bestätigen der Abfrage werden die Daten definitiv eingelesen:

mceclip2.png

Nach dem Einlesen muss das mySORBA.Workspace zwingend neu gestartet werden:

mceclip3.png

 

Exportierte / Importierte Tabellen

Dieser Bereich hat informativen Charakter für SORBA-Mitarbeiter.

Diese Tabellen werden importiert / exportiert:

DOM_LSTA.LSA
L3_LOHNV.DBF
L7_FIRMFE.DBF
L8_NATION.DBF
L12_FAMZU.DBF
L14_QUELLE.DBF
L16_VERBMATR.DBF
L18_FIBU_MATRIX_EXT.DBF
L27_LOA.DBF
L28_MUSSFELDER.DBF
L35_SOLL_KAT.DBF
L36_SOLL_DET.DBF
L37_FEIERTAGE.DBF
L38_SOLL_LSTA_ZUW.DBF
L39_BASEN_ZUTEILUNG.DBF
L43_LOHNKLASSEN.DBF
L44_LOHNKATEGORIE.DBF
L49_DOM_LSTA_EXT.DBF
L51_FIRMDATEN.DBF
L56_LAENDERCODES.DBF
L58_LANGUAGES.DBF
L59_LSTA_LANGUAGES.DBF
L61_SOLLZ_EINST.DBF
L63_LQ_EINST.DBF
L65_STAT_FIRMA.DBF
L69_LA_STANDARD.DBF
L70_LA_BEM.DBF
L82_AVAIABLEQSTTARIFE.DBF
L88_QSTSETTINGS_SSL.DBF
L90_LDAT_RECEIVERS.DBF
L94_FERIENGRUPPE.DBF
L95_FERIENGRUPPEDETAILS.DBF
L97_SUNETMAPPING.DBF
LM1_DEFOBJHEAD.DBF
LM2_DEFOBJPOS.DBF
LM3_DEFOBJ_COMBOITEMS.DBF
LM4_HIERARCHY_LEVELS.DBF
LM7_DEFOBJ_HIER.DBF
LM8_MVIEWFLIST.DBF

Beim Export werden diese Tabellen überarbeitet:


DOM_LSTA.LSA / L27_LOA.DBF / L39_BASEN_ZUTEILUNG.DBF/ L59_LSTA_LANGUAGES.DBF
In jeder von diesen Tabellen werden die Einträge mit folgenden Filter gelöscht:
- LSTA >=6800 LSTA<6809
- LSTA >= 6900 LSTA <= 6909
- LSTA >= 9041 LSTA <=9049
- LSTA >= 9051 LSTA <=9059
- LSTA >= 9501 LSTA <= 9519
- LSTA >= 9520 LSTA <=9539

L51_FIRMDATEN.DBF
Jeder Eintrag wird mit folgendem Kriterium gelöscht:
NR_2 = nicht leer


L63_LQ_EINST.DBF
Folgende Felder werden geleert:
ADRNR SUCHNAME VORNAME NAME ZNAME STRASSE LKZ PLZ ORT UIDEHRA UIDBFS
KANTON GEM_BFSNR
BEZ_PERS BEZ_PERS_T BEZ_PERS_E

L88_QSTSETTINGS_SSL.DBF
In jedem Eintrag werden folgende Felder geleert:
CUSTOMERID PAYROLLUNI

 

Neuerung "Lohnumgebung als Vorlage sichern / Vorlage einlesen" ab Version 22.1

 

Vorheriger Artikel: 39.1. Lohnjrn-daten als verbucht markieren

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich