Lohnpfändung auf Existenzminimum einrichten – Lohnbuchhaltung

In diesem Beitrag wird beschrieben, wie die Lohnpfändung auf das Existenzminimum eingerichtet wird.

Diese Anleitung ist geeignet für:
mySORBA, mySORBA.Light, mySORBA.Studenten ab Version 18.0.429
SORBA Workspace ab Version 16.0.388

Diese Anleitung ist nicht geeignet für:
mySORBA, mySORBA.Light, mySORBA.Studenten Versionen bis 18.0.428
SORBA Workspace Versionen bis 16.0.387

 


  1. In den Lohnstammdaten vom Mitarbeiter den Betrag vom Existenzminimum eingeben (Im Standard ist es das Feld Nr. 44).
     
  2. Bankverbindung mit Einstellung "Variable Berrechnung via Lohnart" einrichten.
    Im Standard ist die Auszahlungslohnart Nr. 8111 zu verwenden.


    Es empfiehlt sich beim Zahlungsgrund einen eindeutigen Text einzugeben, denn dieser wird mit dem DTA übergeben.

In der Lohnabrechnung wird automatisch auf das Existenzminimum gekürzt und die Differenz wird an das Betreibungsamt überwiesen.

 

Tipp

Wird beim Ausdruck der Lohnabrechnung die Option "Bankverbindung drucken" angewählt, wird auf dem Ausdruck die Zahlung an den Mitarbeiter und an das Betreibungsamt aufgelistet.


Sie finden diesen Artikel auch unter folgenden Begriffen:

War dieser Beitrag hilfreich?
4 von 4 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.