Kreditorenrechnung für Zahlungslauf sperren / ausschliessen

Um einen spezifischen Kreditoren-Beleg vom Zahlungslauf automatisch auschliessen zu lassen, hat man nur die Möglichkeit, bei diesem eine "spezielle" Zahlungskondition zu hinterlegen.
Diese Variante kann zum Beispiel bei LSV-Zahlungen angewendet werden, wenn man nicht will, dass diese ausversehen in einem Zahlungsvorschlag erscheinen. 

Diese Anleitung ist geeignet für:
mySORBA und Workspace, Kreditoren vorausgesetzt.

Diese Anleitung ist nicht geeignet für:
Einrichtungen ohne Kreditoren.


Zahlungskonditionen einrichten

  1. KREDI-Journal -> Stammdaten/Zahlungskonditionen
     

     
  2. Neue Zahlungskondition hinzufügen mit dem Wert "999" im Feld "Netto-Tage", zum Beispiel so:
     

Nun kann man den Kreditorenbeleg mit dieser Zahlungskondition versehen.
Er würde frühstens nach 999 Tagen in einem Zahlungslauf erscheinen.

 


Sie finden diesen Artikel auch unter folgenden Begriffen:
LSV-Zahlung, LSV-Zahlungen, KREDI-Journal, Zahlungslauf, sperren, gesperrt, KREDI-Rechnung, KREDI-Beleg, KREDI-Zahlung

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.