2.5. Register Daten - Ressourcenplanung - Modulanleitung

Folgen
Print Friendly and PDF

Ressourcenplanung - Modulanleitung - 2. Funktionen in den Ansichten / 2.5. Register Daten

Termine in Tagesrapport übernehmen

Wenn der Lagerstamm führend ist, werden Vorgänge, Personal und Inventar mit Einsatz (keine Mieten) als Vorschlag in den Tagesrapport übernommen. Ist der Anlagestamm führend, werden nur die Vorgänge und das Personal übernommen.

Absenzen in die Stundenkarte übernehmen

Bis zum angegebenen Datum werden alle Absenzen in die Stundenkarten der Mitarbeiter übertragen. Alle verbuchten Einträge können nicht mehr verschoben oder gelöscht werden.

Neuerung "Absenzen in die Stundenkarte übernehmen: Lohnarten - Rapportierung in Tage" ab Version 22.1

Rapportierung in Tage

Standardmässig werden die Absenzen in Stunden in die Stundenkarte übertragen. Da es auch Lohnarten gibt, welche in Tagen geführt werden bspw. "Ferientage", müssen diese auch in Tage und nicht in Stunden in die Stundenkarte übertragen werden können. Das kann in der Lohnartenkonfiguration der Stundenkarteneinstellungen definiert werden. Das entsprechende Feld lautet "Rapp. in Tage" und muss angehakt werden:

mceclip1.png

Neuerung "Absenzen in die Stundenkarte übernehmen: Lohnarten - Rapportierung in Tage" ab Version 22.1
Neuerung "Absenzübertrag in Stundenkarte unter Berücksichtigung von Prioritäten" ab Version 22.1

Absenzübertrag in Stundenkarte unter Berücksichtigung von Prioritäten

In der Lohnartenkonfiguration der Stundenkarteneinstellungen lassen sich für die Absenzen die jeweiligen Prioritäten definieren:

mceclip4.png

Je höher der Wert im Feld "Priorität in SK", um so höher die Priorität der jeweiligen Absenz (hier gilt nicht 1. Priorität, 2. Priorität usw.).

Im oben ersichtlichen Beispiel besitzt die Absenz "Feiertagsstunden" die höhere Priorität, als die Absenz "Ferienstunden". Sind nun beide Absenzen für denselben Tag auf demselben Mitarbeiter eingeplant, wird beim Übertrag in die Stundenkarte nur die Absenz "Feiertagsstunden" berücksichtigt, da diese die höhere Priorität besitzt.

Wird die betroffene Absenz mit Status geführt, erscheint folgendes Fehlerprotokoll. Unter anderem mit der Information, weshalb die Absenz nicht in die Stundenkarte übertragen werden konnte:

Wird die betroffene Absenz ohne Status geführt, erscheint folgende Meldung:

Neuerung "Absenzübertrag in Stundenkarte unter Berücksichtigung von Prioritäten" ab Version 22.1
Neuerung "Absenz-Notizen in Stundenkarte übertragen" ab Version 23.1

Absenz-Notizen in Stundenkarte übertragen

In den Einstellungen kann pro Lohnart definiert werden, ob auf Absenzen erfasste Notizen beim Übertrag in die Stundenkarte ebenfalls übertragen werden sollen:

Wird die Absenz einer entsprechend definierten Lohnarten in die Stundenkarte übertragen, wird eine allfällig erfasste Notiz ebenfalls übertragen:

Als Notizdatum wird das Datum des Termins aus der Ressourcenplanung verwendet:

Wird die Verbuchung der Absenz in der Ressourcenplanung aufgehoben, bleiben die Notizen in der Stundenkarte bestehen (sowohl beim Modus mit als auch ohne Status). Die Notizen müssen manuell aus der Stundenkarte gelöscht werden.

Neuerung "Absenz-Notizen in Stundenkarte übertragen" ab Version 23.1

Mietenübertrag KFM/MQ

Geplantes Mietinventar wird ins Inventarjournal und in die Mietkorrekturen des M&As gebucht. In der Mietkorrektur werden die Datensätze als verbucht gekennzeichnet. Dort werden die Daten lediglich für allfällige Auswertungen zur Verfügung gestellt.

Neuerung "Kein Mietübertrag bei BWAs mit GPS Verrechnung "Kontrollzentrum/Tagesrapport"" ab Version 22.1

Ist auf einem Mietinventar eine BWA hinterlegt, welche unter "GPS Verrechnung" die Einstellung "Kontrollzentrum" oder "Tagesrapport" gesetzt hat, dann wird diese Miete nicht ins Inventarjournal und auch nicht ins Journal der Mietkorrekturen des M&As verbucht:

mceclip1.png

In der Ressourcenplanung wird der Termin dennoch als verbucht markiert:

mceclip2.png

Neuerung "Kein Mietübertrag bei BWAs mit GPS Verrechnung "Kontrollzentrum/Tagesrapport"" ab Version 22.1
Neuerung "Warnung bei Mietenübertrag von in der Zukunft liegenden Daten" ab Version 21.1

Wird beim Mietenübertrag ein in der Zukunft liegendes Datum angegeben, erscheint eine Warnung, welche darauf hinweist, dass die betroffenen Termine von Mietgeräten nicht mehr gelöscht und weiter als bis zum angegebenen Datum zurückverschoben werden können: 

mceclip0.png

Neuerung "Warnung bei Mietenübertrag von in der Zukunft liegenden Daten" ab Version 21.1

 

Neuerung "Wartungsarbeiten importieren" ab Version 20.2

Wartungsarbeiten importieren

mceclip1.png

Fällige Wartungsarbeiten aus der Werkstatt werden mit dem angegebenen Status importiert.

Für den Import werden alle Datensätze berücksichtigt, welche in der Liste "Fällige Wartungsarbeiten" als fällig erkannt werden. Das ist der Fall, sobald im Feld "Fällig seit" ein Wert enthalten ist.

 

mceclip0.png

In der Ressourcenplanung können diese fälligen Wartungsarbeiten mit dem Menüpunkt "Wartungsarbeiten importieren" importiert werden:

mceclip4.png

Mit dem "Datum von" wird definiert, ab welchem Datum die fälligen Wartungsarbeiten für den Import berücksichtigt werden sollen. Zudem kann definiert werden, mit welchem Status das Inventar in den Kalender eingesetzt werden soll: 

mceclip5.png

In der Auswahl handelt es sich um die in der Ressourcenplanung erfassten Stati.

Der Import wird mit "OK" angestossen. Nach Abschluss erscheint eine Nachricht, welche angibt wie viele Wartungsarbeiten als Termine in den Kalender importiert wurden:

mceclip6.png

Der Termin wird im Kalender dargestellt und besitzt zudem den gewählten Status:

mceclip7.png

Besitzt die importierte Wartungsarbeit ein Fälligkeitsdatum, wird der Termin in der Ressourcenplanung für dieses Datum erstellt, ansonsten wird der Termin für das aktuelle Datum generiert. Der importierte Termin kann nun in der Ressourcenplanung für das gewünschte Datum bzw. Datumsbereich eingeplant werden. Zudem kann der Termin mit einem Mitarbeiter verknüpft werden:

mceclip8.png

Das von/bis Datum des eingeplanten Termins und auch der verknüpfte Mitarbeiter wird zurück in die Werkstatt geschrieben. Zudem wechselt der Status in der Werkstatt auf "Geplant".

Service Intervall auf dem Inventar:

mceclip9.png

Wartungsarbeit in der Liste "Fällige Wartungsarbeiten:

mceclip10.png

Wird der Termin in der Ressourcenplanung verschoben oder ein anderer Mitarbeiter mit dem Termin verknüpft, aktualisieren sich die Werte in der Werkstatt.

Tipp: Wird ein Termin in der Ressourcenplanung verschoben und man will anschliessend in der Werkstatt direkt die neuen Werte prüfen, muss zuerst ein anderes Inventar gewählt und dann zurück auf das betroffene Inventar gewechselt werden. Erst dann sind die aktualisierten Werte ersichtlich.

Neuerung "Wartungsarbeiten importieren" ab Version 20.2

 

Vorheriger Artikel: 2.4. Register Extras

Nächster Artikel: 2.6. Register Fenster

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich