11. Firmen-Zahlstellen erfassen - KrediQuick - Modulanleitung

KrediQuick - Modulanleitung - 11. Firmen-Zahlstellen erfassen

Mit der folgenden Funktion werden alle firmeneigenen Zahlstellen erfasst, mit denen später Zahlungen überwiesen werden. Eine davon wird als Standard festgelegt. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie die Funktion STAMMDATEN -> FIRMA-ZAHLSTELLEN.



  2. Erfassen Sie das firmeneigene Bankkonto (oder auch mehrere).



    Tipp
    Am einfachsten können die Daten über die Erfassungsmaske (Funktion EXTRAS -> DIALOGMASKE (F8) definiert werden. Wählen Sie dann als erstes im Feld Clearing-Nr. die Bank-Clearing-Nr. aus, indem Sie die Popup-Schaltfläche (kleiner Pfeil nach unten) anklicken und aus der Liste auswählen. Die entsprechenden Bankangaben erscheinen dann automatisch. Tragen Sie noch die fehlenden Informationen (Bank-Konto und VESR-ESR-Einstellungen) ein und bestätigen mit OK.


    Neuerung "Textanpassungen an QR-Rechnung" ab Version 20.2

    Register Zahlstelle

    Einstellungen in diesem Register sind für die Zahlungsauftragserstellung und Bezahlung verwendet.

    mceclip0.png

    Zahlstelle Nr / Bezeichnung / Typ - Nummer dient der Gliederung im Programm und ist frei vergebbar. Bezeichnung dient ebenfalls der Gliederung im Programm. Zahlstellen-Typ hat Systemtechnischen Einfluss: Bank -> für normale Bankkonten, Post -> für Postkonten, Kasse -> wenn kein spezielles Post- / Bankkonto verwendet werden soll sondern nur eine Buchung, WIR -> WIR-Zahlstelle, IBAN/IPI -> Damit die Zahlstelle für XML-Zahlungsaufträge nach ISO-20022 erstellt werden können (mehr dazu im Register IBAN/IPI).

    Zahlstelle ist inaktiv - Firmenzahlstelle steht für neue Rechnungen nicht mehr zu Auswahl (bestehende können noch abgewickelt werden).

    Clearing-Nr/BLZ: - QR-IID / Bankleitzahl der Zahlstelle. Diese wird für gewöhnlich automatisch abgefüllt, sobald im Register IBAN/IPI die Kontonummer eingegeben wurde.
    Sollte das nicht passieren, muss der Bankenstamm aktualisiert werden, oder die eingegebene Kontonummer ist falsch.

    Kontonummer: - Zahlstellentyp Bank/Post/WIR - Verwendet dieses Konto für die Zahlungsauftragsdatei. Achtung, für XML-Zahlungsaufgräge nach ISO-20022 wird das Konto aus Register IBAN/IPI verwendet.

    ISO-Code/Bez - Zahlstelle kann nur für die hier definierte Währung verwendet werden. Es muss eine Einstellung vorgenommen werden.

    Fibu-Kto/KST - Zahlungen (manuell und aus Zahlungsläufen) werden anhand dieser Definition gebucht.

    Vergütungsaufträge im ISO-20022-Format erstellen - Haken gesetzt werden XML-Zahlungsaufträge in den Kreditoren und Salair erstellt. Hierfür muss im Register IBAN/IPI eine IBAN erfasst sein.

    Belastungsanzeige (Einstellung für XML-Zahlungsaufträge nach ISO-20022)

    Folgende Einstellungsmöglichkeiten sind vorhanden:

    Keine Angabe - Es wird der Standard der Bank verwendet.Leer - wie "Keine Angabe".

    Keine Anzeige - Keine Anzeige und als Sammelbuchung verbucht.

    Sammelanzeige ohne Details - Sammelbuchungen ohne Details.

    Sammelanzeige mit Details - Sammelbuchungen mit Details.

    Einzelanzeige mit Details - Buchungen einzeln mit Details.

    Hinweis
    Diese Einstellung gilt nicht für Lohnzahlungen!
    Lohnzahlungen müssen gemäss ISO-20022-Standard als solche gekennzeichnet und mit "Sammelanzeige ohne Details" übertragen werden.

     

    Register ESR/QR-Rechnung

    Die Einstellungen in diesem Register sind wichtig für das Erstellen von QR-Rechnungen und ESR-Belege.

    mceclip1.png

    Zahlstelle Nr/Bez: - Siehe Register Zahlstelle.

    Bank-Teilnehmer-Nr/QR-IBAN: - Hier wird die Bank-Teilnehmer-Nr für ESR-Belege oder QR-IBAN für QR-Rechnungen hinterlegt. -> Eingabe ohne Leerzeichen.

    ESR-Vertrags-Nr. / Checkbox verwenden - Effektiv nur für ESR-Verwendet, ob eine ESR-Vertrags-Nr. im Einsatz ist und welche.

    Kein Betrag ausgeben: - Ob der ESR-Beleg / QR-Rechnung standardmässig ohne Betrag erstellt werden soll. Man kann auch speziell für ein Projekt diese Option auf dem Projekt (DQD, BAU, PFL, Akonto usw...) selber aktivieren und das hier standardmässig deaktiviert lassen.

    Freie Nummer: - Wenn eingesetzt in kombination der Referenz für ESR-Belege und QR-Rechnungen verwendet.

    Referenz: - ESR-Referenz / QR-Referenz verwenden Sie hier die Definition Ihrer Bank.

    Bei ESR Ausgabe unterdrücken: - Selbsterklärend, effektiv nur für ESR und nicht für QR-Rechnungen.

     

    Register IBAN/IPI

    Die Einstellungen in diesem Register sind wichtig für das erstellen der Zahlungsaufträge nach ISO-20022.

    mceclip2.png

    Zahlstelle Nr/Bez: - Siehe Register Zahlstelle. 

    IBAN - Kontonummer - IBAN ohne Leerschläge eingeben. Diese IBAN wird für die Zahlungsaufträge nach ISO-20022 verwendet.

    Freie Nummer: Siehe Register ESR/QR-Rechnung

    Creditor-Referenz - Für die QR-Rechnung mit IBAN + Creditor Reference (ISO 11649). Im Moment können im mySORBA noch keine solche QR-Rechnungen mit Creditor-Reference erstellt werden, QR-Rechnungen mit QR-IBAN + QR-Referenz wiederum schon.

    Neuerung "Textanpassungen an QR-Rechnung" ab Version 20.2
  3. Bestimmen Sie eine Firmenzahlstelle als Standard-Bank, indem Sie diese im Feld Standard mit einer Markierung (Haken) versehen.



    Merke
    Sollten später im Zahlungslauf keine speziellen Angaben gemacht werden, wird als Zahlungskonto immer das Standard-Bankkonto eingesetzt (kann selbstverständlich jederzeit geändert werden).

  4. Verlassen die Liste mit der Funktion <ESC> oder mit der Taste ESC.

  5. Ihre Angaben werden automatisch gespeichert.

Vorheriger Artikel: 10.8. Zusammenstellung IBAN-Code Frankreich (27 Zeichen)

Nächster Artikel: 12. Lieferanten-Zahlstelle erfassen

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.