2.1.4. Einstellungen - Konfiguration - Visumskontrolle - Modulanleitung

Visumskontrolle - Modulanleitung - 2. Modul Visumskontrolle / 2.1. Übersicht Modul Visumskontrolle / 2.1.4. Einstellungen - Konfiguration

 

Scanning

Zugeordnete Belege

Das Laufwerk für die zugeordneten Belege muss für jeden Visumskontrolle-Benutzer direkt erreichbar sein.

Unterschieden wird grundsätzlich mit SorbaDrive / ohne SorbaDrive.

ohne SorbaDrive

Der Pfad zum Scannverzeichnis kann auf verschiedene Arten gelöst werden.
Er muss für jeden Benutzer der Visumskontrolle direkt erreichbar sein, ansonsten erhält man beim Aufstarten vom Modul eine entsprechende Meldung "Aktueller Benutzer besitzt keinen Lese- und Schreibzugriff auf das gewählte 'Zugeordnete Belege'-Verzeichnis! Das Verzeichnis kann nicht verwendet werden.".

mit SorbaDrive

Man definiert ein Mal den Pfad zum SorbaDrive, dabei muss zwingend "<SorbaDrive>\Scanner\VK" eingesetzt werden.
Der Laufwerksbuchstaben bei gemountetem SorbaDrive (S: usw...) und dieser kryptische Pfad bei nicht gemountetem SorbaDrive (siehe unten im Bild), wird automatisch umgesetzt, wenn sich dieser ändert und muss nicht jedes Mal angepasst werden.

Tipp
Es empfiehlt sich in diesem Fall mit der Option "MountDrive=1" zu arbeiten, damit das SorbaDrive im Windows Explorer als Laufwerk angezeigt wird.

Die gescannten Belege müssen von Hand in das SorbaDrive kopiert werden.
Das direkte kopieren der Belege ins Systemverzeichnis "<Sorbadaten>\Domain\<Domäne>\work\NetDir\scanner\VK" führt zu Datenverlusten und inkonsistenten Daten!

Hinweis
Arbeitet man mit mySORBA.Drive aber hat auf jedem Client direkten Zugriff auf das Scannverzeichnis (Zugeordnete Belege), kann man auch zum Beispiel einen UNC-Pfad verwenden. 

Visierung & Barcode

Neuerung "Schlussvisierer ab Projekt" ab Version 19.1

Option Schlussvisierer

Hier kann man definieren, dass der Schlussvisierer direkt aus den Projektinformationen ausgewählt wird.
Dafür müssen verschiedene Kriterien erfüllt sein:

 Kriterien:

  1. In der Visumskontrolle muss ein Feld definiert sein.
  2. Der Haken bei "Schlussvisierer immer vom Projekt" muss aktiv sein.
  3. Das definierte Feld muss im ProjektQuick mit der entsprechenden Person ausgefüllt sein.
  4. Bei der Kreditoren-Erfassung ist es notwendig, dass der entsprechende Auftrag hinterlegt wird.

Das Feld wird in der Visumskontrolle unter Extras / Einstellungen -> Visierung & Barcode hinterlegt.
Sobald das Feld Schlussvisierer definiert wurde und der Haken bei "Schlussvisierer immer vom Projekt" gesetzt wurde, greift die neue Einstellung.


 
Hinweis
Sobald diese Einstellung aktiv ist, muss jeder Beleg, welcher einem Auftrag zugeordnet wird, einem Schlussvisierer zugewiesen werden.

Auf dem Projekt wird nun die verantwortliche Person hinterlegt.

Beim Kreditorenbeleg erfassen ist es notwendig, den entsprechenden Auftrag auszuwählen.

Die verantwortliche Person für das Schlussvisum ist nun automatisch vor selektiert. Somit kann man mit OK weiterfahren.

Neuerung "Schlussvisierer ab Projekt" ab Version 19.1

Verbuchung

 

Mail

 

Web

 

Erweitert

 

 

Vorheriger Artikel: 2.1.3. Extras

Nächster Artikel: 2.2. Ablauf Modul Visumskontrolle

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.