Ressourcenplanung - Neuerungsliste 2022

Folgen
Print Friendly and PDF

Version: 22.2

Arbeitsvorrat: Anzahl zur Verfügung stehender Mitarbeiter

Neu kann für die Auswertung des Arbeitsvorrats eine fixe Anzahl zur Verfügung stehender Mitarbeiter definiert werden.

Version: 22.1

Standard-Vorgänge laden

Neu können in der Liste der Projekt-Vorgänge auch die Standard-Vorgänge geladen werden.

Excel-Kalender: Spaltenbreite einstellen

Neu kann für den Excel-Kalenderausdruck die Spaltenbreite in den Druckeinstellungen definiert werden.

Ferienliste: Register "Ganzes Jahr"

Neu wird die Ferienliste in einer zusätzlichen Tabelle als komplettes Jahr dargestellt. Die Quartale stehen zudem weiterhin als einzelne Tabellen in derselben Excel-Datei zur Verfügung.

Excel-Kalender: Schriftgrösse Termine

Neu wird die Einstellung "Schriftgrösse Termine" auch auf die Bezeichnungen der Terminbalken des Excel-Kalender Ausdrucks angewendet.

Kein Mietübertrag bei BWAs mit GPS Verrechnung "Kontrollzentrum/Tagesrapport"

Neu wird beim Mietübertrag die Definition "GPS Verrechnung" der BWA des Mietinventars geprüft. Je nach Definition der BWA wird die Miete nicht ins Inventarjournal und ins Journal der Mietkorrekturen des M&A verbucht.

Mietstillstände / Freimeldungen anzeigen

Neu können die im M&A erfassten Mietstellstände und Freimeldungen in der Ressourcenplanung angezeigt werden.

Absenzen in die Stundenkarte übernehmen: Lohnarten - Rapportierung in Tage

Neu können Absenzlohnarten, die in Tagen geführt werden, auch dementsprechend in die Stundenkarte übertragen werden.

Absenzen mit Status inkl. Export in Benutzer-Kalender

Neu können Absenzlohnarten mit Status geführt werden. Das erlaubt das Beantragen, Freigeben und Ablehnen von Absenzen. Zudem ermöglicht das Führen von Absenzen mit Status den Export der Absenz in den Benutzer-Kalender. So wird die freigegebene Absenz direkt beim entsprechenden Mitarbeiter in den Kalender eingetragen.

Absenzübertrag in Stundenkarte unter Berücksichtigung von Prioritäten

Neu kann auf Absenzen die jeweilige Priorität definiert werden, welche beim Übertrag in die Stundenkarte berücksichtigt wird.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich